Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Messerattacke in Cannes

Access to the comments Kommentare
Von Julika Herzog  mit dpa
euronews_icons_loading
Messerattacke in Cannes
Copyright  NICOLAS TUCAT/AFP or licensors

Im südfranzösischen Cannes hat ein Mann einen Polizeibeamten mit einem Messer angegriffen. Der Beamte wurde bei der Attacke vor einer Polizeiwache nicht verletzt, der Angreifer wurde von einem anderen Polizisten der Streife angeschossen und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

"Glücklicherweise wurde der Beamte, der einen Messerangriff in Brust und Rücken erlitt, durch seine kugelsichere Weste geschützt, er wurde nicht körperlich verletzt. Dann eröffnete ein anderer Polizist, der wiederholten Angriffen des Angreifers ausgesetzt war, das Feuer. Das war richtig und er konnte ihn neutralisieren," so der Bürgermeister von Cannes David Lisnard.

Der Angreifer hatte einen algerischen Pass und einen italienischen Aufenthaltstitel. Er war seit einigen Jahren regelmäßig und rechtmäßig in Frankreich gewesen und habe vor wenigen Wochen eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt, erklärte der französische Innenminister Gerald Darmanin vor Ort.

Darmanin sagte weiter der Täter sei in Frankreich seines Wissens nach weder vorbestraft, noch als radikalisiert bekannt.

Zuvor hatte es aus Polizeikreisen geheißen, eine terroristische Tat werde nicht ausgeschlossen. der Mann habe sich bei der Tat auf «den Propheten» bezogen.