Bandenchef und neun Häftlinge aus Gefängnis befreit

Bandenchef und neun Häftlinge aus Gefängnis befreit
Copyright euronews
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bewaffnete Bandenmitglieder rammten für die Fluchtaktion Autos gegen das Gefängnis im mexikanischen Tula. Der entkommene Bandenboss war vor wenigen Tagen wegen Mordverdachts festgenommen worden.

WERBUNG

Einbruch für den Ausbruch: Eine bewaffnete Bande hat in Zentralmexiko mehrere Fahrzeuge gegen die Gefängnismauer gesetzt und in Brand gesteckt. Die Bewaffneten verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag Zugang zu der Strafanstalt in der zentralmexikanischen Stadt Tula. 

Dank des Ablenkungsmanövers konnten in einem dramatischen Ausbruch neun Häftlinge entkommen. Unter den entkommenen Häftlingen war der Anführer einer Bande, die unter anderem in Treibstoffdiebstahl verwickelt ist. Der Mann war demnach erst wenige Tage zuvor wegen des Verdachts auf Mord und Entführung festgenommen worden. Die Suchaktion nach den getürmten Häftlingen läuft, zwei Vollzugsbeamte wurden bei der Aktion verletzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

38 Tote nach verheerendem Gefängnis-Brand in Burundi

Deutsche erschossen: Mexiko schickt Soldaten in Urlaubsregion

Migrantenkarawane: Mehr als 2000 Menschen brechen aus Tapachula auf