EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Omikron: Fluggesellschaften streichen wegen Krankmeldungen tausende Flüge

Omikron: Fluggesellschaften streichen wegen Krankmeldungen tausende Flüge
Copyright Charles Krupa/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Charles Krupa/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit AFP, dpa, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Weil sich zahlreiche Besatzungsmitlgieder nach einer Ansteckung mit der Omikron-Variante des Coronavirus krankgemeldet haben, sind an Heiligabend weltweit tausende Flüge ausgefallen.

WERBUNG

An Heiligabend sind weltweit mehr als 2.000 Flüge ausgefallen. Das geht aus Daten des Internetportals "flightaware" hervor. Mehrere Fluggesellschaften begründeten die Ausfälle vor allem damit, dass sich Besatzungsmitglieder im Zusammenhang mit dem Coronavirus krankgemeldet hätten.

Besonders betroffen sind Airlines in den USA. Dort ist die Omikron-Variante mittlerweile dominant. Die Corona-Fallzahlen waren zuletzt in die Höhe geschnellt.

Auch die Lufthansa hatte kurz vor Weihnachten Interkontinentalflüge gestrichen, weil sich viele Piloten krankgemeldet hatten. Betroffen seien vom 23. bis 26. Dezember vor allem Verbindungen über den Nordatlantik etwa nach Boston, Houston und Washington.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wie schlimm wird Omikron für Europa? Euronews am Abend am 23.12.

Rekordinfektionszahlen durch Omikron: 91.608 in Frankreich

Massentourismus im spanischen Mykonos: Binibeca Vell schränkt Besuche ein