Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wahlkampf in Portugal: Sozialisten liegen vorn

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Antonio Costa, Parteivorsitzender der Sozialistischen Partei Portugals im Wahlkampfendspurt in Lissabon
Antonio Costa, Parteivorsitzender der Sozialistischen Partei Portugals im Wahlkampfendspurt in Lissabon   -   Copyright  AFP

Wahlkampfendspurt der Sozialistischen Partei in Portugal: In Lissabon trat am Freiatg Ministerpräsident Antonio Costa vor seine Anhänger. Noch immer liegt er in den Umfragen vorn, sein Wahlsieg gilt als wahrscheinlich. Ob es ihm dann gelingen würde, eine stabile Koalition zu formen, war zunächst unklar.

Sozialisten und PSD fast gleichauf

Denn auch die konservativ-liberale Partei der Sozialdemokraten kann mit starken Ergebnissen rechnen und lag in manchen Umfragen zuletzt sehr nah an den Umfragewerten der linksgerichteten Sozialisten.

Der sozialdemokratische Parteiführer Rui Rio beschloss seinen Wahlkampf ebenfalls in Lissabon.

Rechtsextreme könnten Regierungsbildung beeinflussen

Einfluss auf die Regierungsbildung könnte auch die rechtsexreme Partei Chega erhalten, unter ihrem Parteichef Andre Ventura. Er sagte, trotz aller Angriffe durch die Konkurrenz seien die Unterstützer der Chega nicht zu anderen Parteien abgewandert.