Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Leben im russischen Grenzgebiet

Access to the comments Kommentare
Von Katharina Sturm
euronews_icons_loading
Leben im russischen Grenzgebiet
Copyright  AP/Maxar Technologies 2022

Vor mehr als einem Monat haben die russischen Militärübungen an der Grenze zur Ukraine begonnen. Obwohl die Bürger und Bürgerinnen der russischen Stadt Belgorod, circa 20 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt, die erhöhte Aktivität bemerken, gehen sie dennoch ihren alltäglichen Aufgaben nach.
Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Grenzstadt sind die Militärübungen, Helikopter- und Jetflüge über die Stadt und die Soldaten in den eigenen Straßen kein ungewöhnliches Bild. Dennoch glauben sie nicht daran, dass es einen Krieg geben wird.

Wir wollen keinen Krieg mit der Ukraine. Wir sind mit der Ukraine befreundet. Und wir sind nicht sicher, dass die Ukraine einen Krieg mit uns will, wir glauben es nicht , weil wir sie gut kennen, wir sind daran gewöhnt. Das heißt, wir sind wirklich an der Grenze, wir haben wirklich Verwandte hier und dort, jeder hat dort jemanden und niemand will Krieg
Lyudmila Nechvolod
Russische Verkäuferin in Belgorod

Die Bewohner und Bewohnerinnen Belgorods glauben nicht daran, dass ihre Nachbarn auf der anderen Seite der Grenze einen Krieg wollen. Denn viele Familien haben Verwandte, die auf beiden Seiten der Grenze leben, arbeiten und miteinander Geschäfte machen.

Einige Menschen vor Ort sind überzeugt, dass es der Westen ist, allen voran die USA, die die beiden Länder gegeneinander aufhetzt.

Vielleicht tut Russland das Richtige, indem es seine Militäreinheiten aufstockt, denn die Ukraine braucht sie nicht. Amerika braucht sie. Amerika will eigentlich Russland angreifen unter dem Vorwand einer russichen Attacke gegen die Ukraine, um Russland so in den Krieg zu ziehen
Lyubov
Bewohnerin Belgorods

Die USA ist überzeugt, dass die Region um Belgorod einer der wichtigsten Stützpunkte im Falle eines potenziellen Angriffs ist. Dort sind viele Truppen konzentriert, darunter auch Kampfflugzeuge und Langstreckengeschütze.

Joe Biden über die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine