Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

VIDEO - mysteriös: Hunderte Vögel stürzen vom Himmel in den Tod

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit CBS News
Amsel und Küken
Amsel und Küken   -   Copyright  Jens Buettner/AP

Eine Videoüberwachungskamera in der mexikanischen Stadt Chihuahua hat ein rätselhaftes Ereignis festgehalten. Die Aufnahmen zeigen, wie ein Schwarm Hunderter Amseln vom Himmel stürzt. Viele der Vögel verenden, der Asphalt ist übersät mit den toten Tieren.

Die gelbköpfigen Amseln hatten offenbar irgendetwas zu Boden stürzen lassen. Das Video können Sie sich hier ansehen: 

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, dass der Amselschwarm plötzlich über einem Haus herabfällt. Die meisten der Vögel flogen nach dem steilen Sinkflug davon, aber Dutzende blieben regungslos auf dem Gehweg und der Straße liegen. Der Vorfall ereignete sich lokalen Berichten zufolge am 7. Februar gegen 5 Uhr morgens. Es wird vermutet, dass die Vögel auf dem Weg von Nordkanada nach Mexiko waren. 

Wie das lokale Medienunternehmen Reporte Cuauhtémoc berichtete, gingen Experten zunächst davon aus, dass die Vögel durch das Einatmen von giftigem Rauch gestorben sein könnten oder dass sie mit Stromkabeln in Berührung gekommen waren, die plötzlich überlastet waren. 

Der Vorfall ist jedoch nach wie vor rätselhaft, und die Experten versuchen, verschiedene Erklärungen für den Vorfall zu finden. Am 9. Februar berichtete der lokale Radiosender La Ranchera de Cuauhtemoc, dass einige Experten glaubten, die Vögel hätten während des Fluges die Stabilität verloren und seien miteinander kollidiert.

"Es ist nicht das erste Mal, dass ein solcher Schwarmabsturz auftritt"

Andere Experten vermuteten, dass ein Raubtier den tödlichen Sturz verursacht haben könnte. Der Ökologe Richard Broughton sagte dem Guardian, er sei sich fast sicher, dass dies der Fall war. Raubvögel wie zum Beispiel Greifvögel könnten andere Vögel in einen engen Strudel bringen und sie in Richtung Boden treiben.  Die Vögel, die in den unteren Bereichen des Schwarms feststeckten, wären direkt auf den Boden gestürzt, sagte er.

"Es sieht so aus, als hätte ein Raubvogel wie ein Wanderfalke oder Habicht einen Schwarm gejagt", so der Ökologe. Und dann seien sie abgestürzt, als der Schwarm in die Tiefe getrieben wurde. "Man kann sehen, dass sie sich am Anfang wie eine Welle verhalten, als ob sie von oben aufgescheucht werden."

Und obwohl dies ungewöhnlich ist, ist es nicht das erste Mal, dass ein solcher Schwarmabsturz auftritt.