Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lawrow warnt vor NATO-Friedenstruppe in der Ukraine

Access to the comments Kommentare
Von Isidro Murga
euronews_icons_loading
Lawrow warnt vor NATO-Friedenstruppe in der Ukraine
Copyright  AP/Russian Foreign Ministry Press Service

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die NATO vor einer möglichen Stationierung von Friedenstruppen in der Ukraine gewarnt. Der Vorschlag dazu stammt aus Polen, einem der wichtigsten Unterstützer der ukrainischen Regierung. Der russische Außenminister Sergej Lawrow bezog sich auf die Ankündigung des polnischen Außenministers, es werde auf dem nächsten NATO-Gipfel eine Entscheidung über die Entsendung von Friedenstruppen geben. Lawrow warnte:

Es würde zu einem direkten Aufeinandertreffen von russischen und NATO-Truppen kommen, etwas, was prinzipiell nicht passieren darf.
Sergej Lawrow
Russischer Außenminister

Die NATO beabsichtige nicht, Friedenstruppen zu entsenden, so NATO-GeneralsekretärJens Stoltenberg. Aber man werde die Ostflanke verstärken. Der erste Schritt sei die Stationierung von vier neuen NATO-Kampfverbänden.

Ich erwarte, dass unsere Streitkräfte im östlichen Teil des Bündnisses zu Lande, in der Luft und zur See erheblich verstärkt werden.
Jens Stoltenberg
NATO-Generalsekretär

Stoltenberg fügte hinzu, dass die NATO der Ukraine zusätzliche Hilfe bei der Abwehr nuklearer und chemischer russischer Bedrohungen leisten wird.