Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ukraine-Krieg Tag 35 - Warnstufe für Gas - Euronews am Abend 30.03.22

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Haus in einem Vorort von Kiew in der Ukraine
Haus in einem Vorort von Kiew in der Ukraine   -   Copyright  Rodrigo Abd/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.

? Guten Abend!

???? Die Regierung der Ukraine glaubt nicht daran, dass Russlands Armee wirklich weniger angreifen will. Die schon stark zerstörte Stadt Mariupol steht weiter unter russischem Beschuss.

? Sie nehmen den Nachtzug nach Kiew, denn sie wollen zurück in die Ukraine.

? An der Gas-Lage hat sich in den vergangenen Tagen kaum etwas geändert. Im Gegenteil, Putin will jetzt offenbar doch Euro als Bezahlung akzeptieren. Wirtschaftsminister Habeck hat heute die erste Gas-Warnstufe in Kraft gesetzt.

? Gefühlt wird so gut wie alles teurer - die Inflation liegt im März bei 7,3 Prozent und so schnell bessert sich die wirtschaftliche Lage laut Expertinnen und Experten nicht.

? In den vergangenen 24 Stunden sind weitere 348 Menschen an Covid-19 gestorben - doch Corona-Hotspots sind nur zwei Bundesländer. Und Gesundheitsminister Lauterbach ruft Risikogruppen dazu auf, sich die vierte Dosis Impfstoff verabreichen zu lassen.

? Niemand hat geschrien: Neues zu der Familie, die sich in der Schweiz aus dem 7. Stock in die Tiefe gestürzt hat. Das sagt die Schweizer Polizei.

? Passen Sie gut auf sich auf! Jeden Abend verschicken wir einen Newsletter per Telegram - direkt aus der Redaktione. Sie finden uns dort unter @euronewsde