Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ursula von der Leyen in Butscha in der Ukraine - Ort schlimmer Kriegsgräuel

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
Butscha/Ukraine
Butscha/Ukraine   -   Copyright  أ ب

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell haben Butscha in der Ukraine besucht. Von der Leyen sagte, sie sehe ihre Ukrainereise als deutliches Zeichen der Unterstützung für das Land. In dem Kiewer Vorort machte sie die russische Armee für die Kriegsgräuel in der Stadt verantwortlich. "Hier ist das Undenkbare passiert", sagte von der Leyen. "Wir haben das grausame Gesicht von Putins Armee gesehen, wir haben die Rücksichtslosigkeit und die Kaltherzigkeit gesehen, mit der sie die Stadt besetzt hat. Hier in Butscha haben wir gesehen, wie unsere Menschlichkeit in Stücke geschlagen wurde. Die ganze Welt trauert mit den Menschen in Butscha."

Die Ukraine macht russische Truppen für die Tötungen und Folter von Hunderten Bewohnern verantwortlich. Moskau bestreitet das und spricht von Inszenierung, Provokation und Fake News.

Von der Leyen war mit dem Zug von Südostpolen nach Kiew gereist.Die ehemalige deutsche Verteidigungsministerin wurde von einer Delegation begleitet, der auch der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell und der slowakische Ministerpräsident Eduard Heger angehörten.