Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ohrfeige wirkt nach: Will Smith von Oscar-Academy für 10 Jahre verbannt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Will Smith bei der Oscar-Verleihung, die ihm den Preis als bester Hauptdarsteller bescherte
Will Smith bei der Oscar-Verleihung, die ihm den Preis als bester Hauptdarsteller bescherte   -   Copyright  Chris Pizzello/Invision

Nach dem Ohrfeigen-Skandal bei der Oscar-Verleihung ist US-Schauspieler und Preisträger Will Smith für zehn Jahre von den Academy Awards ausgeschlossen worden. Weder virtuell noch persönlich dürfe der 53-Jährige an Veranstaltungen der Academy teilnehmen, erklärte der Filmverband in Los Angeles. 

Smith hatte Moderator Chris Rock auf offener Bühne geohrfeigt - nach einem unpassenden Witz über die Frisur der Frau von Will Smith, Jada Pinkett. Sie leidet unter krankhaftem Haarausfall. Seinen Oscar als bester Hauptdarsteller für die Rolle in "King Richard" darf Smith behalten.

Der Schauspieler sagte, er akzeptiere und respektiere die Entscheidung. Künftige Oscar-Gewinne und -Nominierungen sind theoretisch weiterhin möglich.