Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gemälde riechen im Prado

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
euronews_icons_loading
"Der Geruch" im Prado
"Der Geruch" im Prado   -   Copyright  AP Photo

Stellen Sie sich vor, Sie könnten in ein Gemälde eintauchen, bis Sie riechen, was darin erscheint. Im Prado in Madrid ist genau das jetzt möglich. Passenderweise bei dem Werk "Der Geruch", das Jan Brueghel der Ältere und Rubens gemeinsam geschaffen haben. Sowohl mit den Augen als auch der Nase kann dieses Bild erkundet werden. Im Raum 83 des Prados.

Kurator Gregorio Sola sagt: "Die Verschmelzung von zwei Sinnen, dem visuellen und dem olfaktorischen, macht Ihr Gedächtnis viel besser im Gedächtnis. Wenn wir den Geruch zu einem Bild hinzufügen, dann können sich die Leute besser daran erinnern, also an Jan Brueghel und Rubens zum Beispiel. Der Geruch ist ein wunderbares Gemälde mit unglaublichen Details. Je mehr ich es betrachte und erforsche, desto mehr entdecke ich.

So kann man den Feigenbaum, den Jasmin und die Orangenblüten riechen. Ebenso wie Rosen und Osterglocken, um nur einige Beispiele zu nennen.

Besucher Carlos Rodriguez ist begeistert: "Das ist fantastisch. Der Geruch ist so echt. Das ist wirklich gut gemacht."

Das Pradomuseum will auch an den flämischen Maler Jan Brueghel, den Älteren, erinnern, dessen fünf zusammen mit Rubens gemalten Allegorien der Sinne ausgestellt sind. "Die Essenz eines Gemäldes, eine Duftausstellung" noch bis zum 3. Juli in Madrid.