EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

"Unerwünschte Personen" - Russland verbannt Dutzende deutsche Diplomaten

Wladimir Putin am diesem Montag im Kreml bei einem offiziellen Termin
Wladimir Putin am diesem Montag im Kreml bei einem offiziellen Termin Copyright Sergei Gubeyev/Sputnik
Copyright Sergei Gubeyev/Sputnik
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Kreml hat die Ausweisung von 40 deutschen Diplomaten angeordnet,

WERBUNG

Der Kreml hat die Ausweisung von 40 deutschen Diplomaten angeordnet. Ihnen wird "unfreundliche Politik" vorgeworfen. Anfang des Monats hatte Deutschland 40 russische Diplomaten nach dem aufgedeckten Massaker in der ukrainischen Stadt Butscha des Landes verwiesen.

In einem Schreiben an die deutsche Botschaft in Moskau protestierte das russische Außenministerium jetzt gegen die Ausweisung und stellte "unfreundliche Politik" der deutschen Diplomaten an den Pranger.

Das diplomatische Korps in Russland umfasst nach Informationen der Deutschen Presseagentur rund 120 Diplomatinnen und Diplomaten. Der russische Schritt kam nicht unerwartet. Trotzdem wird jetzt damit gerechnet, dass die deutschen diplomatischen Vertretungen auch außerhalb Moskaus ihre Dienste aufgrund bevorstehenden Personalmangels reduzieren werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Einsturz in Belgorod: Rettungshelfer beinahe erschlagen

Putin feuert Freund Schoigu als Verteidigungsminister - wohl wegen Russlands Krieg in der Ukraine

Russlands Parade zum Tag des Sieges im Namen der sogenannten Spezialoperation in der Ukraine