Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Isles of Scilly: Drohnen sollen Briefe und Päckchen bringen

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Flugfrachtgerät der britischen Post
Flugfrachtgerät der britischen Post   -   Copyright  SKY/ ROYAL MAIL

Die Inselgruppe Isles of Scilly vor der britischen Südwestküste ist nur per Schiff und auf dem Flugwege zu erreichen. Schnell mal eben einen Brief verschicken oder erhalten, ist da nicht möglich. Die britische Post will 50 ferngesteuerte Fluggeräte einsetzen, um Päckchen und Briefsendungen auf die fünf bewohnten Inseln zu bringen.

18-monatige Probezeit

Chris Paxton von der britischen Post sagt, dass die Flugzeuge weniger Treibstoff verbrauchen, weil sie ferngesteuert werden und keine Besatzung brauchen. Mehrere Probeflüge wurden in den vergangenen 18 Monaten unternommen.

„Es dauerte bis zu einer Woche oder länger, um eine Sendung zu erhalten. Die Drohne kann das deutlich beschleunigen. Das kann für die Isles of Scilly nur von Vorteil sein“, so die Inselbewohnerin Amanda Martin.

Bis zu 100 Kilogramm Fracht

Mit bis zu 100 Kilogramm Fracht können die Fluggeräte beladen werden. Nicht nur die Inselgruppe vor der Südwestküste will die britische Post auf diese Weise ansteuern, sondern 50 solcher Luftlieferwege einrichten - wenn denn die britische Luftfahrtbehörde zustimmt. Eine Entscheidung steht aus.