Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Probanden in US-Studie nehmen bis zu 23kg ab durch neues Diabates-Medikament

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Viele Menschen mit Diabetes sind es gewohnt, sich regelmäßig zu spritzen, um ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.
Viele Menschen mit Diabetes sind es gewohnt, sich regelmäßig zu spritzen, um ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.   -   Copyright  John Locher/AP

Eine erfolgreiche neue Studie mit einem Diabetes-Medikament gibt Ärztinnen und Ärzten sowie übergewichtigen Menschen neue Hoffnung. Schon eine wöchentliche Injektion des Arzneimittels scheint bei Menschen mit Fettleibigkeit zu einer erheblichen Gewichtsabnahme zu führen. Experten sprechen von einem "bahnbrechenden" Ergebnis.

In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ein viertel der Erwachsenen stark übergewichtig. Behandlungen fokussieren meist auf der Umstellung von Essgewohnheiten und sportlicher Aktivität. Doch in den meisten Fällen ist der Gewichtsverlust nicht von langer Dauer.

In einer Studie hat die zusätzliche Einnahme eines Medikaments, das zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurde, bei Fettleibigen zu einer Abnahme von bis zu 20 Prozent ihres Körpergewichts geführt.

Das internationale Forscherteam veröffentlichte die Ergebnisse im New England Journal of Medicine und präsentierte die Erfolge zudem bei dem American Diabetes Association 82nd Scientific Sessions Kongress.

An der Studie, die über 72 Wochen lief, nahmen insgesamt 2.539 übergewichtige oder fettleibige Personen teil, die in 4 Gruppen getrennt wurden.

Eine Gruppe erhielt einmal pro Woche eine selbst verabreichte Placebo-Injektion, während die anderen drei Gruppen entweder 5 mg, 10 mg oder 15 mg eines Medikaments namens Tirzepatid erhielten. 

Alle Proband:innen wurden zudem in Bezug auf Ernährung und Bewegung beraten: Ziel war es, kalorienarme Mahlzeiten zu sich zu nehmen und sich mindestens 150 Minuten pro Woche körperlich zu betätigen.

Im Durchschnitt hatten die Teilnehmer:innen ein Körpergewicht von 104,8 kg, 94,5 % galten als fettleibig. Die Mehrzahl der Proband:innen war weiß und weiblich, niemand mit Diabetes.

Bei denjenigen, denen die höchste Tirzepatid-Dosis verabreicht wurde, verloren 91 % mindestens 5 % oder mehr ihres Körpergewichts, verglichen mit 35 % der Teilnehmer:innen, die das Placebo erhielten. 

"Wir sollten Adipositas wie jede andere chronische Krankheit behandeln - mit wirksamen und sicheren Ansätzen, die auf die zugrunde liegenden Krankheitsmechanismen abzielen - und diese Ergebnisse unterstreichen, dass Tirzepatid genau das tun könnte", sagte Dr. Ania Jastreboff von der Yale University, die Hauptautorin der Studie.

Der Wirkstoff imitiert zwei eigentlich beim Essen im Darm freigesetzten Hormone, die ein Sättigungsgefühl hervorrufen und die Insulinproduktion anregen. Andere Medikamente konnten bisher immer nur eines der beiden Hormone imitieren.

Tirzepatid, unter dem Namen Mounjaro bereits in den USA zugelassen, ist in der EU noch nicht verfügbar. Der Hersteller hat die Zulassung bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA aber beantragt.