Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Covid-19 in Europa: Wo steigen die Corona-Zahlen in diesem Sommer?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP, AP
euronews_icons_loading
Mann mit FFP2-Maske in London
Mann mit FFP2-Maske in London   -   Copyright  Matt Dunham/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

In Deutschland steigt die Zahl der Neuansteckungen mit dem Coronavirus weiter, dennoch hält Gesundheitsminister Karl Lauterbach laut Medienberichten an den Plänen fest, die kostenlosen Bürgertests bis auf wenige Ausnahmen wie geplant Ende Juni auslaufen zu lassen.

In diesem Monat verzeichneten vor allem Portugal, Frankreich, Deutschland und Italien steigende Infektionszahlen. In Großbritannien liegt die 7-Tage-Inzidenz derzeit mit 152,0 deutlich niedriger.

Frankreich sucht neue Gesundheitsminister:in

In Frankreich liegt die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Menschen jetzt über 520 - dabei müssen auch in Bussen und Bahnen keine Masken mehr getragen werden. Die französische Gesundheitsministerin Brigitte Bourguignon muss zurücktreten, weil sie bei der Parlamentswahl ihren Wahlkreis nicht gewonnen hat. Die Frage der Nachfolge ist noch nicht geklärt, doch er heißt, die Planung der Corona-Strategie der Regierung habe weiterhin Priorität.

Italien, Griechenland und Portugal mit hohen Zahlen in die Sommersaison

Italien verzeichnet eine Inzidenz von 423 - vor der Ankunft vieler Touristinnen und Touristen.

Mit 519,9 noch darüber liegt die 7-Tage-Inzidenz an diesem 22. Juni 2022 in Griechenland. Gesundheitsminister Thanos Plevris sagte, die Situation sei komplett unter Kontrolle: "Die Empfehlung lautet: Wenn wir uns an Orten mit großem Andrang aufhalten, müssen wir eine Maske tragen und Schutzmaßnahmen ergreifen. Wir beobachten den Verlauf der einzelnen Wellen. Wann immer es in den Sommermonaten eine Welle gab, war sie im Wesentlichen milder und führte nicht zu ernsthaften Krankenhausaufenthalten".

In Portugal ist die Inzidenz immerhin auf 932,8 gesunken, nachdem sie wochenlang weit über 1.500 gelegen hatte. Das portugiesische Gesundheitssystem war trotz dieser hohen Infektionszahlen nicht von Covid-19-Patientinnen und -Patienten überfordert.

Auf der Karte der europäischen Gesundheitsbehörde ECDC bleibt Deutschland grau, weil nicht genügend Zahlen zur Corona-Pandemie vorliegen.

In Frankreich und in Italien werden die Coronavirus-Tests für vollständig Geimpfte weiterhin erstattet. Besonders für Risikogruppen wird vielerorts in Europa eine vierte Impfung empfohlen.

Mit Sorge blicken einige Expertinnen und Experten auf die Festival-Saison. So sollen auch in Deutschland Corona-Tests bei Massenveranstaltungen kostenlos bleiben. Zwar verlaufen die meisten Erkrankungen inzwischen glimpflich, doch in Deutschland sterben weiterhin täglich etwa 100 Menschen an Covid -19 und Long Covid stellt sowohl die Betroffenen und als auch die Gesundheitssysteme vor viele ungelöste Probleme.