EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Symbolische Steinigung des Teufels: Millionen Muslime feiern Opferfest

Pilger in Mekka
Pilger in Mekka Copyright Amr Nabil/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Amr Nabil/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das islamische Opferfest hat begonnen. Eid al-Adha gilt neben dem Zuckerfest als höchster Feiertag des Islam.

WERBUNG

Für Millionen Muslime weltweit hat das Opferfest Eid al-Adha begonnen. Es wird zum Höhepunkt des Haddsch, der Wallfahrt nach Mekka, begangen und ist neben dem Ende des Fastenmonats Ramadan das wichtigste islamische Glaubensfest.

Laut Überlieferung erinnert es an die Bereitschaft des Propheten Ibrahim, seinen Sohn Ismael zu opfern, um Allah seinen Glauben zu beweisen. Die Pilger in Mekka markierten den Beginn des viertägigen Fests mit der symbolischen Steinigung des Teufels. Dieser hat laut Koran versucht, Ibrahim vom Gehorsam gegenüber Allah abzubringen.

Die Freude über das Opferfest ist in diesem Jahr in vielen Ländern angesichts wirtschaftlicher Probleme getrübt. Weil die Preise so stark gestiegen sind haben viele Gläubige kein Geld für Opfertiere.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Opferfest in Jerusalem: Clowns an der Al-Aqsa-Moschee

Beten auf Abstand: Muslime weltweit feiern Opferfest

Zum Abschluss des Hadsch - Muslime weltweit feiern Opferfest