Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frau von eigenen Hunden getötet: sie hatte 5 Deutsche Doggen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit KITV
Dane dog - eine Deutsche Dogge - Symbolbild
Dane dog - eine Deutsche Dogge - Symbolbild   -   Copyright  John Minchillo/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Im US-Bundesstaat Iowa ist eine 43-jährige Frau von ihren eigenen Hunden totgebissen worden. Das berichtet der Sender KITV. Nach der Autopsie der Toten kamen das Ermittlungsteam zu dem Ergebnis, dass die fünf Deutschen Doggen die Hundehalterin getötet hatten.

Deutsche Doggen gehören zu den größten Hunden, die männlichen Tiere erreichen eine Körpergröße von bis zu 80 Zentimetern und können über 70 Kilo wiegen. Eigentlich gelten Deutsche Doggen als freundliche und anhängliche Hunde. Auf Englisch werden sie "Dane dogs" oder "Great danes" genannt.

GENNA MARTIN/San Francisco Chronicle
Deutsche Doggen oder "Great danes" gelten als anhängliche TiereGENNA MARTIN/San Francisco Chronicle

Der Mann, der die Polizei per Notruf informierte, sagte, er habe eine Frau in einem Graben gefunden, konnte aber nicht an sie herankommen, weil sich mehrere große Hunde neben ihr aufhielten. Er glaubte zunächst, die Frau wäre mit dem Motorrad verunglückt, doch das stellte sich als falsch heraus. 

Die Beamten des Clay County Sheriff’s Office konnten nur noch den Tod der Hundebesitzerin feststellen.

Die Sicherheitskräfte fanden das Opfer südlich von Rossie - der Ort liegt in einer sehr ländlichen Gegend zwischen Minneapolis und Des Moines. 

Die Frau lebte auf einer Farm in der Nähe des Ortes, an dem sie starb.

Die fünf Deutschen Doggen wurden eingeschläfert.