EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Putin kritisiert "Sanktionsfieber" des Westens

Wladimir Putin
Wladimir Putin Copyright EBU
Copyright EBU
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Westen wolle anderen Nationen seinen Willen aufzwingen und sie unterwerfen, so Putin.

WERBUNG

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen wegen der Sanktionen gegen sein Land schwere Vorwürfe gemacht.

Auf dem Östlichen Wirtschaftsforum in Wladiwostok kritisierte Putin, der Westen wolle der ganzen Welt die westliche Sichtweise aufdrücken: "An die Stelle der Pandemie sind jetzt andere Herausforderungen getreten, mit Bedrohungen für die ganze Welt. Ich meine das Sanktionsfieber des Westens und die Aggressivität des Westens, mit der er anderen Nationen Verhaltensweisen aufzwingen will, mit der er sie entmachten will und mit der er andere unterwerfen will."

Viele Unternehmen im Westen haben sich im Einklang mit den Sanktionen aus Russland zurückgezogen und damit einen Trend jahrzehntelanger Investitionen umgekehrt. Die Entscheidung der G7-Westmächte, die Ölpreise zu begrenzen, hat in Moskau Ärger hervorgerufen, das ja stark von den Öleinnahmen abhängt.

Russlands Entscheidung, die Pipeline Nordstream 1 vorerst zu stoppen, die Europa mit einem Großteil seiner Gaslieferungen versorgt, wird im Westen als direkte Vergeltung gewertet; der jüngste Schlag in einem sich entwickelnden wirtschaftlichen Konflikt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Verliert Wladimir Putin bei Kommunalwahlen in Russland an Zuspruch?

Russland schottet sich weiter ab: Börse in Moskau stellt Handel mit Euro und Dollar ein

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland