EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Gedenkfeier in Balmoral: Anstehen für einen Blick auf den Sarg der Queen

Balmoral in Schottland
Balmoral in Schottland Copyright AFP/Odd ANDERSEN
Copyright AFP/Odd ANDERSEN
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Edinburgh, die Hauptstadt von Schottland, ist an diesem Sonntag das Zentrum des Vereinigten Königreichs. Hier findet eine Gedenkfeier für Queen Elisabeth II statt.

WERBUNG

Edinburgh, die Hauptstadt von Schottland, ist an diesem Sonntag das Zentrum des Vereinigten Königreichs. Hier findet eine Gedenkfeier für Queen Elisabeth II statt.

Schon am frühen Sonntagmorgen hatten sich Menschen in den Straßen versammelt, durch die der Sarg von Königin Elizabeth II. gefahren werden soll. Nahe der Ortschaft Ballater, rund zwölf Kilometer östlich von Schloss Balmoral, sicherten sich bereits um 7.00 Uhr die ersten Familien mit Stühlen und Flaggen einen Platz an der Absperrung, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Der Wagen mit dem Sarg soll vielerorts im Schritttempo fahren, damit die Menschen der Königin die letzte Ehre erweisen können.

Der Sarg soll aus dem Schloss zu einem Leichenwagen getragen werden. Zunächst soll der Wagen nach Osten bis in die Küstenstadt Aberdeen, dann nach Dundee südwestlich und schließlich in die schottische Hauptstadt Edinburgh gebracht werden. Vorgesehen war eine Fahrzeit von etwa sechs Stunden.

"Es ist ein historischer Moment, an dem man teilhaben möchte. Als Kind bin ich nebenan zur Schule gegangen. Ich erinnere mich, dass wir die Königin begrüßt haben, wenn sie hier vorbeikam", sagt ein Mann in der Menge. 

Bei der Gedenkfeier in Balmoral sind unter anderem Prinz Andrew, Prinzessin Anne und Prinz Edward anwesend. Tom Harrison, aus Forest, der mit Prinz Andrew gesprochen hat, sagte: "Ich frage Andrew wie die Dinge stehen und er sagte, 'na ja, sie haben uns einen Tag gegeben, eine Art Familientag.'" 

"Ich weiß, dass es ihr Job ist", sagt eine Anwohnerin, "aber gleichzeitig sind sie ja auch nur Menschen, es muss unglaublich schwer für sie sein."

William, Harry, Kate und Meghan besuchten ihrerseits Schloss Windsor, um die Hunderte von Zuneigungsbekundungen des britischen Volkes zu sehen.

***

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Quer durch Schottland: Sarg der Königin unterwegs nach Edinburgh

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten