Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Brad Pitt (58) verkauft jetzt teure Gesichtscrème - für Männer und Frauen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit VOGUE, Elle
Brad Pitt beim Filmfestival in Venedig
Brad Pitt beim Filmfestival in Venedig   -   Copyright  TIZIANA FABI/AFP

US-Schauspieler Brad Pitt verkauft jetzt teure Gesichtscrème - nicht nur in den USA,sondern auch in Europa. Die teure Hautpflege-Serie "Le Domaine" soll sowohl von Männern als auch von Frauen benutzt werden. Vorgestellt hat der 58-Jährige das Serum für 350 Euro (Nachfüllpack 300 Euro) und Reinigungscreme ab 70 Euro auf Schloss Miraval in Südfrankreich. 

"Le Domaine" Website
Die Gesichtscrèmes werden ab Oktober verkauft"Le Domaine" Website

Das Anwesen inmitten von Weinbergen hatte Brad Pitt zusammen mit Angelina Jolie gekauft, 2014 hatten die beiden dort auch ihre Hochzeit gefeiert. Das Ex-Paar hat sechs Kinder - von denen drei adoptiert sind. Doch seit der Scheidung 2019 tobt der Streit um das Weingut. Angelina Jolie hat laut französischen Medien ihre Anteile an einen russischen Oligarchen verkauft. Und Brad Pitt wirft ihr vor, mit dem Verkauf an den Wodka-Produzenten Yuri Shefler seinen Aktivitäten auf Schloss Miraval schaden zu wollen.

Vor der Gesichtscreme gab es den "Chateau Miraval" vor allem als Rosé-Wein. Zusammen mit der Familie Perrin, die auch den Wein herstellt, und mit einem französischen Professor hat Brad Pitt die Gesichtscrème-Serie für Männer und Frauen entwickelt. Sie enthalten die laut Herstellern rein natürlichen Substanzen GSM10 und ProGR3, die offenbar aus verschiedenen Samen-Arten und Weintrauben bestehen. In Frankreich gibt es bereits mehrere Hersteller - wie Caudalie - die Hautpflege-Produkte aus Weintrauben-Polyphenolen verkaufen.

Im Interview mit der französischen Elle erklärt der "Fight Club"-Star, er wolle, auf dem Familienanwesen in Südfrankreich auch sein Musikstudio einrichten und dafür sorgen, dass Schloss Miraval wieder ein Ort des Lebens werde.

Verfügbar sind die Schönheitsprodukte laut Website in vermeintlich ökologischer und wiederverwendbarer Verpackung mit Deckeln aus dem Holz alter Weinfässer in Europa ab Anfang Oktober. Einige auch erst ab Januar.

Laut Interview in der britischen VOGUE hat Brad Pitt seine Produkte erst lanciert, als er wirklich daran glaubte. Dabei gibt er zu, dass er sich nicht wirklich immer um seine eigene Hautpflege gekümmert hat. Aber wie viele andere Stars wie Pharrell Williams vor ihm versucht sich der Ex-Cowboy aus "Thelma und Louise" jetzt auf dem Kosmetikmarkt. Wer hätte das gedacht?