Anti-Inflationsproteste in Prag

Protest in Prag
Protest in Prag Copyright Petr David Josek/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von Serguei Doubine
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf dem Wenzelsplatz haben sich mehrere tausend Gewerkschaftsmitglieder, Anhänger der Sozialdemokraten und der Kommunisten versammelt, um gegen steigende Preise und sinkenden Lebensstandard zu protestieren.

WERBUNG

Auf dem Prager Wenzelsplatz hatten sich mehrere tausend Gewerkschaftsmitglieder, Anhänger der Sozialdemokraten und der Kommunisten versammelt, um gegen steigende Preise und den sinkenden Lebensstandard in der Tschechischen Republik zu demonstrieren. 

Die Gewerkschaftsmitglieder haben die Regierung aufgefordert, die Kosten für lebenswichtige Produkte zu regulieren und den Mindestlohn zu erhöhen.

Schon vergangenen Monat gab es bereits zwei größere, von rechtsextremen Gruppen organisierte Demonstrationen, die im insgesamt rund 100 000 Menschen auf den Prager Wenzelsplatz kamen.

Zu der Veranstaltung hatte der Tschechische Gewerkschaftsbund aufgerufen, der mit rund 270.000 Mitgliedern der größte Gewerkschaftsdachverband des Landes ist. Der Vorsitzende der Gewerkschaften sammelt derzeit Unterschriften für die Kandidatur zum Präsidenten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"The Hammers" sind los: Knisternde Stimmung in Prag vor UEFA-Finale

Die EZB macht ernst: Zinssprung im Kampf gegen die Inflation

Proteste gegen Sparkurs der Regierung in Tschechien