EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Sexuelles Fehlverhalten im Jahr 1986: Anklage gegen Kevin Spacey zurückgewiesen

Spacey beim Verlassen des Gerichts in New York City
Spacey beim Verlassen des Gerichts in New York City Copyright أ ب
Copyright أ ب
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Schauspielkollege hatte behauptet, damals von Spacey angegriffen worden zu sein. Der zweifache Oskapreisträger habe ihn auf einer Party auf ein Bett gehoben und sich kurz neben ihn gelegt.

WERBUNG

Ein New Yorker Gericht hat die Klage eines Kollegen gegen den Schauspieler Kevin Spacey wegen sexuellen Fehlverhaltens zurückgewiesen. Geklagt hatte Anthony Rapp, der behauptete, im Jahr 1986 - damals im Alter von 14 Jahren - vom zwölf Jahre älteren Spacey angegangen worden zu sein. Er hatte 40 Millionen US-Dollar gefordert, als Schadenersatz für "emotionale Qualen".

"Im Bett neben mich gelegt"

Rapp, der in der Serie "Star Trek: Discovery" mitspielt, behauptete, Spacey haben ihn in den 1980er Jahren auf einer Party in Manhattan angegriffen.

In seiner Klage beschuldigte der heute 50-jährige Schauspieler Spacey, in ein Schlafzimmer gekommen zu sein, in dem er gerade fernsah. Er haben ihn hochgehoben, auf ein Bett gebracht und sich kurz neben ihn gelegt.

Spacey Karriere endete abrupt

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe hatte Spaceys zweifach mit einem Oscar gekrönte Schauspielkarriere ein plötzliches Ende gefunden. Auch ändere Männer haben ähnliche Vorwürfe gehen ihn erhoben.

Der 63-jährige Star aus "Die üblichen Verdächtigen" und "House of Cards" wurde gesehen, wie er das Gericht kurz nach der Urteilsverkündung verließ, ohne mit wartenden Reporter zu sprechen.

Schauspieler musste mehrfach vor Gericht

Spacey war einer der ersten Stars, die in Vorwürfe der weltweiten #MeToo-Bewegung verwickelt worden war. Er hatte auch in anderen Fällen auf nicht schuldig plädiert. Dabei ging es etwa um Vorwürfe dreier Männer, die behaupteten, zwischen März 2005 und April 2013 in Großbritannien von ihm sexuell belästigt worden zu sein.

Im Jahr 2019 war eine Anklage gegen den Schauspieler wegen unsittlicher und sexueller Übergriffe in Massachusetts fallen gelassen worden.

Zum Zeitpunkt von Rapps Anschuldigungen hatte sich Spacey zum ersten Mal öffentlich als schwul geoutet, was seiner Meinung nach zu dem Vorwurf geführt hat, er versuche, "das Thema zu wechseln oder abzulenken".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Keine Fluchtgefahr: Angeklagter Kevin Spacey darf nach Hause fliegen

London: Kevin Spacey wegen Vorwürfen zu sexueller Gewalt vor Gericht erwartet

Kevin Spacey erscheint vor Gericht