Corona außer Kontrolle? China veröffentlicht keine Infektionszahlen mehr

In China arbeiten die Krankenhäuser in der derzeitigen Infektionswelle am Anschlag
In China arbeiten die Krankenhäuser in der derzeitigen Infektionswelle am Anschlag Copyright AP/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von Cornelia Trefflich mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Überwachung der täglichen Neuinfektionszahlen scheint außer Kontrolle, zuletzt hatte die Pekinger Gesundheitskommission angekündigt, keine Fallzahlen mehr zu veröffentlichen.

WERBUNG

Nach Chinas Kehrtwende in seiner Null-Covid-Politik ist das Land mit der schlimmsten Infektionswelle seit drei Jahren konfrontiert. Die Überwachung der täglichen Neuinfektionszahlen scheint außer Kontrolle, zuletzt hatte die Pekinger Gesundheitskommission angekündigt, keine Fallzahlen mehr zu veröffentlichen. Das Zentrum für Seuchenkontrolle würde weiterhin relevante epidemische Informationen herausgegeben, hieß es.

In und um die Millionenstadt Shanghai eröffneten rund 3.000 Fieberzentren, in denen sich Menschen Fiebersenker und Schmerzmittel besorgen können. Wohl auch, um den neuen Ansatz im Umgang mit der Pandemie zu unterstreichen.

Im Gegensatz dazu arbeiten Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen am Limit, Krematorien kommen mit dem Einäschern der Leichen nicht nach. Experten rechnen, trotz mangelnder Zahlen, mit Hunderttausenden Toten während der derzeitigen Infektionswelle.

Betroffen sind Shanghai, Peking und andere Metropolen. In Qingdao sprach der Leiter des städtischen Gesundheitswesen gegenüber der Lokalpresse von 500.000 neuen Fällen pro Tag - doch die chinesische Regierung setzt weiter auf Öffnung.

China hatte die Aufgabe seiner Null-Covid-Strategie damit begründet, dass die Infektion mit der Omikron-Variante nicht so schlimm verlaufe.

Experten hingegen sehen in dem Schritt dagegen die Unfähigkeit der Regierung, die strengen Maßnahmen durch die explosionsartige Ausbreitung weiterhin umzusetzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"In China ist Wissenschaft politisch" - EU beklagt fehlende Information zu Covid-Varianten

Maske ab: Slowenien erstattet tausende COVID-Bußgelder

Neue Studie: Früh Infizierte und Frauen leiden häufiger unter Long Covid