Bachmut: Berichte über Hunderte von Gefallenen auf beiden Seiten

Ukrainische Soldaten
Ukrainische Soldaten Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Kampf um Bachmut, der heftigsten Schlacht des Krieges in der Ukraine, berichten beiden Seiten von Hunderten von Gefallenen.

WERBUNG

Erbitterte Kämpfe toben in und um Bachmut in der Ostukraine. Es ist die am längsten andauernde und blutigste Schlacht des Krieges.

Beide Seiten berichten, den feindlichen Einheiten schwere Verluste zugefügt zu haben, von jeweils Hunderten Gefallenen ist die Rede.

Von russischen Einheiten veröffentlichte Aufnahmen sollen in Wolnowacha die Nachwirkungen eines ukrainischen Angriffs zeigen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte: „Die Lage im Osten ist sehr schwierig, sehr schmerzhaft. Wir müssen die militärische Macht des Feindes zerstören, und das werden wir auch. Bilogorivka und Maryinka, Avdiivka und Bachmut, Vugledar und Kamyanka und alle anderen Orte, an denen über unsere Zukunft entschieden wird und um die Zukunft aller Ukrainer gekämpft wird.“

Finnische Kampfflugzeuge für die Ukraine?

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin sah sich veranlasst, eine Aussage klarzustellen, sie habe der Ukraine die Lieferung ausgedienter Kampfflugzeuge zugesagt. Es sei nichts versprochen worden, betonte sie jetzt.

„Es ist klar, dass die Ukraine noch schwerere Ausrüstung braucht. Und es ist gut, dass wir uns mit den Partnerländern über die Entsendung von Panzern in die Ukraine einigen konnten. Das nächste große Thema sind Kampfflugzeuge und Luftverteidigung. Wie wir helfen können, darüber kann gesprochen werden“, so Marin.

Auf einem Truppenübungsplatz in Saragossa sind 55 ukrainische Soldaten in der Handhabung des Leopard-2A4-Panzers ausgebildet worden. Spanien überlässt der Ukraine sechs Kampffahrzeuge dieser Bauart.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

385 Tage Krieg in der Ukraine: Russen bombardieren Kramatorsk

Zwangsdeportation ukrainischer Kinder: Es könnten bis zu 150.000 sein

Wenn ich sterbe, ist das meine Entscheidung": Finnlands freiwillige Soldaten an der Front in der Ukraine