EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Unwetter auf dem Lago Maggiore, 4 Tote nach Bootsunglück

Die Küstenwache und die Feuerwehr waren mit Booten, einem Hubschrauber und Tauchern im Einsatz.
Die Küstenwache und die Feuerwehr waren mit Booten, einem Hubschrauber und Tauchern im Einsatz. Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein plötzlich auftretendes Unwetter mit starken Winden brachte ein gemietetes Partyboot zum kentern. 19 Menschen konnten nach dem Unfall gerettet werden.

WERBUNG

Am Morgen hatten Taucher der Feuerwehr den Leichnam des vierten und letzten Opfers vom Grund des Sees geborgen. 

Ein Mann und eine Frau aus Italien, eine Russin sowie ein Mann aus Israel kamen ums Leben, so die Staatsanwaltschaft der Stadt Busto Arsizio nahe Mailand.

Wie viele Passagiere genau auf dem Boot waren, war lange unklar. Das für eine Privatparty gemietete Boot kenterte etwa 150 Meter vom Ufer entfernt, etliche Leute konnten ans Ufer schwimmen. Warum das Boot trotz Unwetterwarnungen nicht in den Hafen zurückkehrte ist unklar.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde das Boot für eine Geburtstagsfeier gemietet. Es dürfte sich um ein Hausboot gehandelt haben - Boote dieser Art werden Medienberichten zufolge auf dem zweitgrößten See Italiens an der Grenze zur Schweiz vermehrt an Touristen vermietet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schwere Schäden durch Überschwemmungen für Italiens Landwirte

Klimaproteste: Oben ohne und schlammig vor dem italienischen Senat

Greenpeace verklagt gemeinsam mit italienischen Bürger:innen den Energieriesen Eni