EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Dorf um Dorf: Kiews Truppen stoßen voran, Moskau "spielt herunter"

Sasha Vakulina
Sasha Vakulina Copyright euronews
Copyright euronews
Von Oleksandra VakulinaEuronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die ukrainischen Streitkräfte machten visuell verifizierte Vorstöße in der westlichen Donezk-Region, die von russischen Quellen bestätigt, aber heruntergespielt wurden.

WERBUNG

Die ukrainischen Streitkräfte haben am Wochenende in mindestens drei Frontgebieten Gegenoffensiven durchgeführt und Gebietsgewinne erzielt.

Der in den USA ansässige Thinktank ISW erklärte, die ukrainischen Streitkräfte hätten in den Regionen Donezk und Saporischschja "visuell verifizierte Fortschritte" gemacht. Russische Quellen hätten diese Vorstöße "bestätigt, aber herunterzuspielen versucht".

Ukrainische und russische Streitkräfte setzten begrenzte Bodenangriffe um Bachmut fort. Russische Militärblogger behaupten, dass ukrainische Streitkräfte in der Nähe von Klischtschijiwka (7 km südwestlich von Bachmut) angegriffen hätten und dass russische Spetsnaz-Einheiten versuchten, ukrainische Streitkräfte aus Stellungen in der Nähe von Klischtschijiwka zurückzudrängen.

Die ukrainischen Streitkräfte machten visuell verifizierte Vorstöße in der westlichen Donezk-Region, die von russischen Quellen bestätigt, aber heruntergespielt wurden.

Die stellvertretende ukrainische Verteidigungsministerin Hanna Malyar berichtete, dass die ukrainischen Streitkräfte im Süden der Ukraine 300 bis 1.500 Meter vorgerückt seien.

Malyar und andere ukrainische und russische Quellen berichteten, dass die ukrainischen Streitkräfte am Wochenende südlich von Welyka Nowosilka vorrückten und unter anderem Makariwka, Neskuchne, Blahodatne, Storoschewe und Nowodariwka befreiten.

Russischen Quellen zufolge führten die ukrainischen Streitkräfte begrenzte Bodenangriffe in der westlichen Region Saporischschja durch.

Ein russischer Militärblogger veröffentlichte Filmmaterial, das angeblich die Einnahme von Lobkove (24 km südwestlich von Orichiw) und Pjatychatky (23 km südwestlich von Orichiw) durch ukrainische Kräfte zeigt.

Einige russische Quellen versuchen, die ukrainischen Vorstöße herunterzuspielen. Sie berichteten, dass die Kämpfe in der "Grauzone" oder in umkämpften Gebieten andauern oder dass die ukrainischen Streitkräfte in Gebieten operieren, die die russischen Streitkräfte vor den ukrainischen Angriffen in der Südukraine nicht vollständig besetzt hatten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine: Kiews Truppen erobern mehrere Orte, Streubomben in Charkiw

Ukraine erzielt lokale Gebietsgewinne, neuer Gefangenenaustausch

Faktencheck: Kaufte Selenskyjs Frau einen Bugatti für 4 Millionen Euro?