EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Sanfermines - die Stiere laufen wieder durch Pamplona

Das Fest mit seinen weltberühmten Stierläufen findet vom 6. bis zum 15. Juli in Pamplona statt.
Das Fest mit seinen weltberühmten Stierläufen findet vom 6. bis zum 15. Juli in Pamplona statt. Copyright Alvaro Barrientos/Alvaro Barrientos
Copyright Alvaro Barrientos/Alvaro Barrientos
Von Isidro Murga
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine riesige Menschenmenge feierte in Pamplona den Beginn eines der spanischten aller Feste überhaupt: die Sanfermines und damit den Beginn der traditionellen Stierläufe durch die Altstadt.

WERBUNG

Tausende, gekleidet in die traditionelle Tracht mit weißer Hose, Schärpe und rotem Halstuch nahmen an der Eröffnung der Festwoche teil. 

Neun Tage lang werden jeden Morgen sechs Stiere durch verwinkelte Gassen zur Stierkampfarena getrieben. Tierschutzgruppen kritisieren die Tradition als Quälerei. 

Aktivisten der Tierschutzorganisationen Anima Naturalis und PETA haben in Pamplona während der Sanfermines gegen Stierkämpfe protestiert.

Stierkämpfe seien Tierquälerei, sie gehörten abgeschafft. Die Demonstranten führten den Protest in halbtransparenten roten Tüchern und Stierhörnern auf dem Kopf, sie trugen Schilder mit dem Slogan "Pamplona: Gewalt und Tod für Stiere" in verschiedenen Sprachen.

Die Demonstranten wiesen darauf hin, dass die roten Tücher für die "blutigen Geister der Stiere stehen, die während der Sanfermines getötet werden."

Das weltberühmte Fest - das unter anderem von Hemingway verewigt wurde - findet vom 6. bis zum 15. Juli statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kommt in Frankreich das Stierkampfverbot?

Stierkampfmesse in Peru wiedereröffnet: Aktivisten protestieren

Madrid stärkt die Rechte von Tieren - Stierkampf ist vom Gesetz nicht betroffen