EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Tag des Widerstands" in Israel - und ein Hilferuf an Joe Biden

Bunte Proteste gegen die israelische Regierung in Tel Aviv am 18. Juli 2023
Bunte Proteste gegen die israelische Regierung in Tel Aviv am 18. Juli 2023 Copyright Ohad Zwigenberg/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Ohad Zwigenberg/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AP, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor dem Antrittsbesuch des israelischen Präsidenten Izchak Herzog bei US-Präsident Joe Biden in Washington haben in Israel erneut Tausende gegen den geplanten Umbau der Justiz protestiert.

WERBUNG

In Israel sind erneut Tausende Menschen aus Protest gegen den Umbau des Justizsystems auf die Straße gegangen. Anlässlich des sogenannten Tags des Widerstands kam es auch zu Störaktionen wie Straßenblockaden und Behinderungen des Zugverkehrs an Bahnhöfen.

Die zentrale Kundgebung fand in Tel Aviv statt. Die Organisatorinnen und Organisatoren der Massenproteste forderten die USA auf, ihren Einfluss zu nutzen und die israelische Regierung an ihren umstrittenen Plänen zu hindern.

Hintergrund ist der Antrittsbesuch des israelischen Präsidenten Izchak Herzog bei US-Präsident Joe Biden an disem Dienstag in Washington.

In der nächsten Woche soll ein wichtiger Teil der Justizreform verabschiedet werden, bei dem um die Einschränkung der Machtbefugnisse des Höchsten Gerichts geht. Krtikerinnen und Kritiker sehen die Gewaltenteilung und damit die Demokratie in Gefahr. Manche warnen sogar inzwischen vor der schleichenden Einführung einer Diktatur.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Deutschland ist "in" bei vielen Israelis - trotz der rechtsextremen AfD

Attentat auf offener Straße in Tel Aviv: Polizist erliegt Schussverletzung

Tel Aviv: Demonstrierende stemmen sich weiter gegen israelische Regierung