EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Wegen Haftbefehl: Russlands Präsident Putin reist nicht nach Südafrika

Wladimir Putin in Moskau
Wladimir Putin in Moskau Copyright Alexander Kazakov/Sputnik
Copyright Alexander Kazakov/Sputnik
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Jetzt ist es offiziell: Wladimir Putin nimmt wegen des internationalen Haftbefehls gegen ihn nicht am Gipfel der BRICS-Staaten in Südafrika teil.

WERBUNG

Jetzt ist es offiziell: Wladimir Putin nimmt wegen des internationalen Haftbefehls gegen ihn nicht am Gipfel der BRICS-Staaten in Südafrika teil. Die Mitteilung des südafrikanischen Präsidialamtes kam an diesem Mittwoch.

Das Gipfeltreffen der BRICS-Staaten, zu denen neben Südafrika und Russland auch Brasilien, China und Indien gehören, findet Ende August im südafrikanischen Johannesburg statt.

Südafrika doch nicht in heikler Situation

Die Tatsache, dass Putin nicht kommt, erspart Pretoria, das den Vorsitz der Brics-Staaten innehat eine heikle Situation. Südafrikas Präsident Ramaphosa weigert sich zwar, die russische Invasion in der Ukraine zu verurteilen. Doch Südafrika ist Mitglied des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) und sollte Wladimir Putin wegen des internationalen Haftbefehls in Zusammenhang mit dem Angriffskrieg Russlands in der Ukraine theoretisch festnehmen, wenn er sein Territorium betritt. 

Der russische Präsident sollte wegen in der Ukraine begangener Kriegsverbrechen vor den internationalen Gerichtshof gestellt werden.

In den vergangenen Monaten war der russische Staatschef kaum noch unterwegs. Ab und zu traf er seinen belarussischen Amtskollegen Alexander Lukaschenko - auch in Minsk.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wagner-Chef Prigoschin sucht neue Söldner, doch braucht ihn Putin noch?

Afrika-Gipfel in St. Petersburg: Putin verspricht Getreide und wirbt um neue Partner

Chinesisch-russische Militärmanöver im Japanischen Meer