EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Verstappen rast Konkurrenz davon, sein Rennstall feiert Rekordsieg

Max Verstappen (links) wird am 23. Juli auf dem Podium des Hungarorings von Teamkollege Sergio Perez "geehrt"
Max Verstappen (links) wird am 23. Juli auf dem Podium des Hungarorings von Teamkollege Sergio Perez "geehrt" Copyright Denes Erdos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Denes Erdos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schon in der ersten Runde übernahm Verstappen unwiderstehlich das Zepter von Lewis Hamilton, der von der Pole Position gestartet war. Der Rennstall des Niederländers brach in Ungarn einen Rekord aus dem Jahr 1988.

WERBUNG

Max Verstappen hat seine beeindruckende Siegesserie in der Formel 1 auch in Ungarn fortgesetzt. Der Niederländer gewann den elften Saisonlauf auf dem Hungaroring vor dem Briten Lando Norris im McLaren. Schon in der ersten Runde verdrängte Verstappen seinen von der Pole Position gestarteten britischen Kollegen Lewis Hamilton.

Dritter wurde Verstappens Red-Bull-Kollege Sergio Pérez. Verstappens neunter Erfolg in diesem Jahr war zugleich der zwölfte Sieg für sein Red-Bull-Team nacheinander. Damit übertraf der Rennstall die Formel-1-Bestmarke von McLaren aus dem Jahr 1988. 

In der Gesamtwertung baute Verstappen seinen Vorsprung vor Pérez auf 110 Punkte aus. In der Konstrukteurswertung hat Verstappens Rennstall nun schon mehr als doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie der Zweitplatzierte Mercedes, gefolgt von Aston Martin und Ferrari.

Der Deutsche Nico Hülkenberg blieb im Haas als 14. erneut punktlos. Enntäuscht mahnte der 35-Jährige nach dem Lauf ein höheres Entwicklungstempo in seinem Haas-Team an: "Die Ingenieure sind da in der Pflicht".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

So wird Verstappen schon in Katar Formel-1-Weltmeister

Haaland-Entdecker Christoph Freund wird Sportdirektor beim FC Bayern München

Rekord ausgebaut: Verstappen holt 17. Saisonsieg beim Grand Prix von Brasilien