EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Flammenmeer an katalanischer Küste: Flucht vom Campingplatz

Der Brand kam bis an bewohnte Gebiete in Katalonien heran
Der Brand kam bis an bewohnte Gebiete in Katalonien heran Copyright RAYMOND ROIG/AFP or licensors
Copyright RAYMOND ROIG/AFP or licensors
Von Euronews mit dpa, ap
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sogar der grenzüberschreitende Bahnverkehr zwischen Spanien und Frankreich stand still: Ein Großfeuer hat sich an der katalanischen Mittelmeerküste ausgebreitet und einen Campingplatz gefährdet.

WERBUNG

In Katalonien kämpfen zahlreiche Feuerwehrleute gegen einen Flächenbrand nahe des Mittelmeers an der Grenze zu Frankreich. Das Feuer hat sich bereits auf eine Fläche von über 400 Hektar ausgebreitet, das entspricht der Größe von 600 Fußballfeldern. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden, die meisten von ihnen sind Gäste eines Campingplatzes im Gebiet Garbet nahe Portbou

Tausende Menschen sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Auch der Bahnverkehr von und nach Frankreich ist beeinträchtigt. Der Zugverkehr zwischen Figueres und Portbou wurde am Samstag sogar eingestellt, die Landstraße N-60 gesperrt.

Starke und drehende Winde und das schlecht zugängliche Gelände erschweren die Löscharbeiten. Der Brand wurde amtlichen Angaben zufolge von 92 Boden- und sechs Lufteinheiten der Feuerwehr bekämpft. Im Einsatz sind auch Feuerwehren aus Frankreich. Über mehrere Ortschaften wurden Ausgangssperren verhängt. Nach Angaben des Zivilschutzes galt dies unter anderem für das Dorf Colera und einen Campingplatz in Sant Miquel.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Plötzlich sogar Titelfavorit: Japan folgt Spanien ins WM-Viertelfinale

Spanien: zähe Regierungsbildung, schwache EU-Ratspräsidentschaft?

Kampf um Metro Linie 11: "Wir sind hier in Spanien, wir brauchen die schattenspendenden Bäume"