EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Verzweifelte Hilferufe: Mehrere Deutsche - darunter Shani (22) - von Hamas nach Gaza verschleppt

Hamas-Kämpfer mit einem israelischen Militärfahrzeug in Gaza - es wurde offenbar auch eine junge Deutsche entführt
Hamas-Kämpfer mit einem israelischen Militärfahrzeug in Gaza - es wurde offenbar auch eine junge Deutsche entführt Copyright Abed Abu Reash/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Abed Abu Reash/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Kirsten RipperEuronews mit SPIEGEL, WJS
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Familie einer jungen Deutschen, die ein Musik-Festival in Israel besucht hatte, hat Shani Louk auf einem schrecklichen Video aus Gaza erkannt. Auch ein 26-jähriger Franzose ist seit dem Festival verschwunden.

WERBUNG

Am Samstag machte ein schreckliches Video in den sozialen Medien die Runde. Darauf zu sehen war eine kaum bekleidete junge Frau auf der Ladefläche eines Pick-up. Sehr eng neben und teilweise auf ihr saßen bewaffnete Männer, die die junge Frau wie eine Trophäe feierten. Der Gesundheitszustand des Opfers war nicht klar.

An diesem Sonntag berichten der Reporter des Wall Street Journal (WSJ), DER SPIEGEL und BILD, dass ihre Familie die 22-jährige Deutsche Shani Louk auf dem Video erkannt haben. 

Auf den Fotos der vermissten Israelis sind vor allem junge Leute zu sehen.

Das Auswärtige Amt in Berlin hat nach einer Krisensitzung an diesem Sonntag bestätigt, dass Deutsche unter den Menschen sind, die von Hamas-Terroristen nach Gaza verschleppt wurden. Nähere Angaben zu deren Identität wollte das Ministerium in Berlin nicht machen. Bei den meisten handelt es sich offenbar um Personen, die sowohl einen deutschen als auch einen israelischen Pass haben.

Der Hilferuf der Mutter von Shani Louk

Die Mutter Ricarda Louk - die aus Baden-Württemberg kommt und offenbar mit ihrer Familie in Tel Aviv lebt - hat den Hilferuf veröffentlicht, nachdem ihre Tochter Shani Nicole Louk aus dem Süden von Israel verschleppt worden sei. 

Sie sagt:  "Man hat uns ein Video zugeschickt, wo ich eindeutig unsere Tochter erkennen konnte. Bewusstlos, im Auto mit den Palästinensern, wie sie den Gaza-Streifen abgefahren sind. Ich bitte um jede Hilfe, um alle Neuigkeiten."

An den Tattoos erkannt

Offenbar hat die Familie die junge Frau an ihren Tattoos auf den Beinen erkannt.

Laut dem SPIEGEL-Bericht haben die Kidnapper der Hamas die Kreditkarte der jungen Frau in Gaza benutzt.

Auch ein 26-jähriger Franzose wird vermisst

Wie der Abgeordnete für Auslandsfranzosen, zu dessen Wahlkreis Israel gehört, in den Medien erklärt, wird auch ein junger Franzose, der auf dem Festival in der Nähe des Gazastreifens war, vermisst. Die franko-israelische Familie des jungen Mannes lebt ebenfalls in Israel.

Der junge Franzose hat sich seit dem Musikfestival nicht mehr bei seiner Familie gemeldet.

Viele Geiselnahmen der Hamas in Israel

In israelischen Medien reagiert unter Tränen der Vater einer jungen Frau, die von militanten Palästinensern verschleppt wurde.

Journalistinnen und Journalisten teilen auch herzzerreißende Videos, auf denen israelische Familien zu sehen sind, die Hamas-Kämpfer als Geiseln genommen haben. Darauf zu sehen sind kleine Kinder nach dem Tod ihrer Geschwister.

Am Samstagabend hatte die Hamas behauptet, ihre Kämpfer hätten mehr als 50 israelische Geiseln in ihre Gewalt gebracht. Inzwischen hat Israel die Bewohner und Bewohnerinnen dazu aufgefordert, die Gebiete in der Nähe der Grenze zu Gaza zu evakuieren.

Auf Videos im Internet sind auch viele ausgebrannte Autos im Süden von Israel zu sehen nach dem Eindringen der Hamas.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hamas-Angriff auf Israel: Mehr als 700 Tote, 100 Geiseln - in Gaza 370 Tote

Israel im Krieg: Kämpfe gegen Hamas-Kämpfer und Geiselnahmen dauern an

Netanjahu löst Kriegskabinett auf und will ohne Opposition weitermachen