EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Kilometerlange Staus am Brenner wegen Klimaprotest am 11.11.

Staus am Brenner wegen Klimaprotest - Symbolbild
Staus am Brenner wegen Klimaprotest - Symbolbild Copyright Kerstin Joensson/AP
Copyright Kerstin Joensson/AP
Von Euronews mit X, Der Standard
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Letzte Generation Österreich legt an diesem Samstag den Brenner mit einem Klimaprotest lahm.

WERBUNG

An diesem Samstag haben Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten der "Letzten Generation" mit einer Klebeaktion den Brenne lahmgelegt. Ab 10 Uhr morgens war die Zufahrt zum Brenner bei Matrei-Steinach komplett gesperrt, wie DER STANDARD berichtet.

Schon am Vormittag war der Stau wegen der Sperrung der  Brenner Autobahn (A13) fünf Kilometer lang - Tendenz steigend.

"Fahrlässige Untätigkeit der Regierung"

"Letzte Generation AT" erklärte in den sozialen Medien, die Protestierenden wollten mit ihrer Aktion auf die "fahrlässige Untätigkeit der Regierung in der Klimakrise hinweisen".

"📝Der Klimarat der österreichischen Bürger:innen hat vor über einem Jahr 9️⃣3️⃣ sozial verträgliche Empfehlungen ausgearbeitet, um Österreich bis 2040 klimaneutral zu machen.", schreibt die "Letzte Generation", die jetzt die Einhaltung dieser Empfehlungen fordert.

Am 20. November wollen die Klimaschützer und Klimaschützerinnen in der österreichischen Hauptstadt Wien demonstrieren.

Ende Oktober hatte Letzte Generation Österreich gegen beim Ski-Weltcup in Sölden gegen die mangelnden Maßnahmen der Regierung in Wien im Kampf gegen den Klimawandel protestiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Klimakleber wollen Berlin "wochenlang lahmlegen"

"KlimaTicket Ö": Mit einer Fahrkarte mobil in ganz Österreich

"Diese Idioten": Skiprofi rastet aus wegen Klimaprotest bei WM in Gurgl