„Der Kampf geht weiter“: Ukraine greift russisches Kriegsschiff an

 Nach eigenen Angaben hat die ukrainische Armee ein russisches Kriegsschiff auf der Halbinsel Krimm angegriffen. Laut Behörden gab es einen Toten und zwei Verletzte.
Nach eigenen Angaben hat die ukrainische Armee ein russisches Kriegsschiff auf der Halbinsel Krimm angegriffen. Laut Behörden gab es einen Toten und zwei Verletzte. Copyright Felipe Dana/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Diana Resnik
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das ukrainische Militär sagt, die Stadt Marjinka sei nicht von der russischen Armee besetzt worden. Unterdessen haben ukrainische Streitkräfte ein russisches Kriegsschiff angegriffen. Laut Behörden soll es einen Toten und zwei Verletzte geben.

WERBUNG

Kiew bestreitet, dass die Stadt Marjinka in der Region Donezk vollständig unter der Kontrolle der russischen Streitkräfte steht. Laut Militärsprecher, Olexander Schtupun gehe der Kampf um Marjinka weiter.

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hatte bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin versichert, dass die Stadt nun unter russischer Kontrolle sei. Wladimir Putin sprach von einem „Erfolg“, der es den russischen Truppen ermögliche, „in ein größeres Operationsgebie vorzustoßen“.

Unterdessen haben ukrainische Luftstreitkräfte nach eigenen Angaben das russische Kriegsschiff "Nowotscherkassk" in der Hafenstadt Feodossija auf der von Moskau annektierten Krim zerstört. Der von Moskau eingesetzte Krim-Statthalter Sergej Aksjonow sagte, es sei ein Mensch getötet und zwei verletzt worden. Desweiteren seien sechs Häuser beschädigt worden. Fensterscheiben zerbrachen. Die Bewohner mussten bei Freunden, Verwandten und in Notunterkünften in Sicherheit gebracht werden, so Aksjonow.

Die von Russland 2014 annektierte Krim ist immer wieder Ziel von ukrainischen Angriffen. Die Halbinsel gilt als wichtiger strategischer Punkt Russlands. Von dort werden russische Truppen mit Nachschub versorgt. Russland greift die Ukraine aus dem Schwarzen Meer  von Kriegsschiffen aus mit Raketen und Drohnen an.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Krieg in der Ukraine: Zwei Tote nach Drohnenschwärmen aus Russland

Krieg in der Ukraine: US-Hilfe lässt auf sich warten

In der ukrainischen Armee fehlen neue Soldaten für den Einsatz an der Front