Kein Trinkgeld für Kellner? Briten ermitteln

Kein Trinkgeld für Kellner? Briten ermitteln
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mehrere britische Restaurantketten stehen in Verdacht, Trinkgelder einzubehalten und nicht an das Personal weiterzugeben. Deshalb hat die Regierung

WERBUNG

Mehrere britische Restaurantketten stehen in Verdacht, Trinkgelder einzubehalten und nicht an das Personal weiterzugeben. Deshalb hat die Regierung nun eine Untersuchung eingeleitet.

Medienberichte hatten diese Praxis enthüllt. Die Ermittlungen sollen bis Mitte November andauern, um zu klären, ob eine Intervention der Behörden notwendig ist. Sajid Javid von den regierenden Konservativen sagte, die Kunden hätten die Erwartung, dass ihr Trinkgeld in Gänze der Bedienung zukomme. Dass Restaurantbetreiber das Geld einbehielten, sei nicht in Ordnung, so Javid.

Ein Gewerkschaftssprecher sagte, Bedienstete in Lokalen gehörten zu den am schlechtesten bezahlten Arbeitnehmern in Großbritannien. Sie seien auf das Trinkgeld angewiesen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nicht unfreundlich, nur französisch: Kellner beklagt 'Diskriminierung'

Wo zahlt die Mittelschicht in Europa die niedrigsten Steuern?

Abwärtstrend hält an: Inflation im Euroraum geht weiter zurück