Italien: "Auf" ohne "Schwung"

Italien: "Auf" ohne "Schwung"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Schwung der italienischen Wirtschaft hat zum Jahresende weiter nachgelassen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg zwischen Oktober und Dezember nur

WERBUNG

Der Schwung der italienischen Wirtschaft hat zum Jahresende weiter nachgelassen.

Das Bruttoinlandsprodukt stieg zwischen Oktober und Dezember nur noch minimal um 0,1 Prozent zum Vorquartal, so das nationale Statistikamt nach endgültigen Berechnungen. Afang des Jahres 2015 war die Wirtschaft noch 0,4 Prozent gewachsen und hatte von Quartal zu Quartal immer weiter nachgelassen. Im Gesamtjahr reichte das noch für 0,8 Prozent Plus – das erste Wachstum nach drei Jahren Rezession.

#StateSereni, k l' #economia#italiana si risolleva … Con tutti i palloni k spara il #cazzaro#ErBomba#Renzipic.twitter.com/QGFidbEpJb

— Sustenia (@ecoforumorg) 18 janvier 2016

Im Schlussquartal zogen Konsum, Investitionen und Außenhandel etwas an, Lager wurden abgebaut.

Dies gilt als Beleg für die Unsicherheit vieler Firmen, die wegen der schwächelnden Weltwirtschaft skeptisch nach vorne schauen.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft

Norwegen überweist Steuergelder an Palästinensische Autonomiebehörde nach Patt mit Israel

Deutschland jetzt drittgrößte Volkswirtschaft der Welt, Japan verliert seinen Platz