Amazon-Laden: Sterben Kassierer aus?

Amazon-Laden: Sterben Kassierer aus?
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das US-Unternehmen hat in Seattle einen kassenlosen Supermarkt aufgemacht.

WERBUNG

Das US-Unternehmen Amazon hat in Seattle an der Westküste der Vereinigten Staaten einen Laden eröffnet, in dem die Kunden nach dem Einkauf nicht an der Kasse bezahlen müssen.

Wählt der Kunde einen Warengegenstand aus, wird dieser Vorgang erfasst, anschließend werden die Kosten abgebucht. Herkömmliche Kassen oder Kassenautomaten gibt es in dem Supermarkt nicht.

Bislang steht der Laden aber nur Amazon-Mitarbeitern zur Verfügung, ab Beginn des kommenden Jahres soll in der ersten Filiale von “Amazon Go” dann jeder kassenfrei einkaufen können. Ob das Unternehmen weitere Läden dieser Art eröffnen will, gab Amazon bisher nicht bekannt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Markanter Absatzboom bei Elektroautos in Europa zu Jahresbeginn

Rückruf bei Mercedes-Benz wegen Brandgefahr: 250.000 Fahrzeuge betroffen

Wie sich das Aussehen deiner Eltern auf deinen Geldbeutel auswirken kann