EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Sind Sex und Orgasmus die besten Tipps gegen Schluckauf? Das sagt die Wissenschaft

Was sind die besten Tipps gegen Schluckauf?
Was sind die besten Tipps gegen Schluckauf? Copyright Euronews/Canva
Copyright Euronews/Canva
Von Camille BelloEuronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Was sagt die Medizin zu den Hausmitteln gegen Schluckauf - und warum Sex dagegen helfen kann...

WERBUNG

Vor einem plötzlichen Schluckauf gibt es mehrere genau getimte Ereignissen. Zunächst zieht sich das Zwerchfell unwillkürlich zusammen und zwingt uns, schnell einzuatmen. Dann - etwa 35 Millisekunden später - schnappen die Stimmbänder zu, was einen plötzlichen "Schluckauf" auslöst.

Wie man den Schluckauf stoppen kann, ist jedoch keine so präzise Wissenschaft. Und leider gibt es nur wenig medizinische Literatur über die unwillkürlichen Kontraktionen des Zwerchfells.

Mit einigen Medikamenten lassen sich bis zu 80 Prozent der hartnäckigen Schluckauf-Fälle wirksam behandeln. Ärztinnen und Ärzte haben aber auch ungewöhnliche Behandlungen für wirksam erklärt.

Dazu gehören Hypnose, Akupunktur, rektale Massage, sexuelle Stimulation, Ejakulation und sogar Marihuana. Für welche Methode man sich entscheidet, hängt oft von den Vorlieben des Betroffenen und der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes ab.

Doch wann muss Schluckauf behandelt werden? Wenn der Schluckauf länger als zwei aufeinanderfolgende Tage anhält, gilt er als persistent, und wenn er länger als zwei Monate andauert, wird er als hartnäckiges Problem bezeichnet. In diesen beiden Fällen ist es ratsam, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen, um die Ursache zu ermitteln.

Hartnäckigem Schluckauf ein Ende setzen mit... einer rektalen Massage

Studien aus den Jahren 1988 und 1990 waren die ersten, die Fallstudien zur Beendigung von hartnäckigem Schluckauf mit einer rektalen Massage beschrieben.

In beiden Studien berichteten Forschungsteams über die Durchführung einer Massage, bei der der Finger in kreisenden Bewegungen im Rektum (oder Mastdarm) bewegt wird, um die Krämpfe zu behandeln.

Die Technik beendet den Schluckauf erfolgreich, und es wurde empfohlen, diese Methode auszuprobieren und nicht gleich eine pharmazeutische Behandlung in Betracht zu ziehen.

Die erste wissenschaftliche Arbeit über die rektale Massage gegen Schluckauf brachte dem Mediziner, der sie veröffentlichte, Francis Fesmire, 2006 sogar den Ig-Nobelpreis für Medizin ein, einen satirischen Preis, der ungewöhnliche Leistungen in der wissenschaftlichen Forschung würdigt.

Orgasmen halten den Schluckauf fern

Ein Jahrzehnt nach den ersten Studien zur Heilung des Schluckaufs durch rektale Massage berichtete eine andere Gruppe von Wissenschaftlern über einen unkonventionellen Fall eines gesunden 40-jährigen Mannes, der tagelang Schluckauf hatte.

Am vierten Tag des ununterbrochenen Schluckaufs hatte der Mann Geschlechtsverkehr mit seiner Frau und berichtete, dass der Schluckauf während des gesamten sexuellen Akts bis zur Ejakulation auftrat, als er "plötzlich und vollständig aufhörte" und in den folgenden 12 Monaten nicht wiederkam.

Fesmire, der Arzt, der für seine Studie über die Rektalmassage bekannt ist, erklärte 2006 gegenüber New Scientist, das beste Mittel gegen hartnäckigen Schluckauf sei tatsächlich der Geschlechtsverkehr, da ein Orgasmus eine "unglaubliche Stimulation des Vagusnervs" auslöse - ein wichtiger Hirnnerv und Hauptbestandteil des parasympathischen Nervensystems, das wichtige Körperfunktionen wie Verdauung, Herzschlag und Atmung steuert.

Juan Brañuelas, ein spanischer Arzt für Allgemeinmedizin, stellte in seiner Studie "Schluckauf: ein häufiges Problem mit einigen ungewöhnlichen Ursachen und Heilmitteln" die Hypothese auf, dass Geschlechtsverkehr dazu beitragen kann, hartnäckigen Schluckauf zu beenden, und zwar "aufgrund des sympathischen Reizes, der von der Ejakulation ausgeht und den Reflexbogen, der den Schluckauf verursacht, beenden kann".

Warum ist die Wissenschaftl nicht einig, wie man Schluckauf heilen kann?

Robert Provine, ein Neurowissenschaftler, der die Erforschung des Schluckaufs mit wissenschaftlicher Strenge vorangetrieben hat, meinte einmal, die Herausforderung bestehe darin, dass es einfach nicht möglich sei, in ein Labor zu gehen und jemanden zu bitten, Schluckauf zu haben.

"Schluckauf ist auch deshalb so schwierig zu untersuchen, weil er normalerweise keine klinischen Auswirkungen hat; ihn zu untersuchen wäre ein Akt reiner Neugier", sagte Juan Brañuelas gegenüber Euronews Next.

WERBUNG

Die sehr zufällige und nicht ernste Natur des Schluckaufs bedeutet, dass die vorhandene medizinische Literatur "normalerweise Menschen mit Schluckauf betrifft, der Tage, Wochen oder Jahre anhält. In diesen Fällen ist der Schluckauf im Allgemeinen ein Symptom für ein größeres Problem", erklärte er.

In Ermangelung wissenschaftlicher Untersuchungen ist es nicht verwunderlich, dass es Dutzende Hausmittel gibt, um den lästigen Zustand zu lindern.

Hausmittel gegen Schluckauf in Europa

Interessanterweise gibt es in ganz Europa unterschiedliche Tipps gegen Schluckauf, aber keine Methode ist medizinisch belegt, so Brañuelas.

Da die Euronews-Redaktion ein Schmelztiegel der Kulturen ist, haben wir unsere Kolleginnen und Kollegen nach einigen der in ihrem Heimatland am häufigsten verwendeten Hausmittel gegen Schluckauf gefragt.

WERBUNG

Die Deutschen empfehlen, so lange wie möglich die Luft anzuhalten, während Sie versuchen, sich daran zu erinnern, was Sie zum Frühstück (oder an ihrem letzten Geburtstag) gegessen haben. Und dass ein "Schluckauf" bedeutet, dass jemand an sie denkt; um ihn zu stoppen, müssen Sie herausfinden, wer diese Person ist.

Der gebräuchlichste Trick gegen Schluckauf in Portugal besteht darin, den Atem für eine bestimmte Anzahl von Sekunden anzuhalten - die genaue Zahl variiert von Familie zu Familie, liegt aber zwischen fünf und 30.

In Spanien, wie auch in vielen anderen Ländern, sagt man, dass das beste Mittel gegen Schluckauf ein gutes, erschreckendes "Buh!" ist, sowie sich zu bücken und zu versuchen, Wasser von der anderen Seite eines Glases zu trinken.

In Frankreich rät man, einen Zuckerwürfel auf der Zunge zergehen zu lassen, um den Vagusnerv zu stimulieren, der auf die Magensekretion und die Stimmbänder wirkt.

WERBUNG

Einige der oben genannten Tipps werden vom britischen National Health System bestätigt.

Die NHS-Website fügt allerdings hinzu: "Obwohl viele diese Dinge als hilfreich empfinden, gibt es keine Beweise dafür, dass sie bei allen Menschen funktionieren".

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die schönste Sache der Welt: Was wissen wir eigentlich über den Orgasmus?

3. Jahrestag der Covid-Pandemie: Was hat die Weltgemeinschaft gelernt?

Spaniens Gesundheitssystem am Tropf: 700.000 Menschen warten auf OP