EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

EU-Kommission "bereit" für den Fall eines Ausbruchs der Vogelgrippe

Die Europäische Kommission kündigte den gemeinsamen Ankauf von Impfstoffdosen gegen die Vogelgrippe im Vorfeld einer Pandemie an.
Die Europäische Kommission kündigte den gemeinsamen Ankauf von Impfstoffdosen gegen die Vogelgrippe im Vorfeld einer Pandemie an. Copyright Bob Edme/Copyright 2021 The AP. All rights reserved
Copyright Bob Edme/Copyright 2021 The AP. All rights reserved
Von Marta Iraola Iribarren
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Die Ausbreitung von H5NI, auch bekannt als Vogelgrippe, bei Rindern und Säugetieren in mehreren Ländern weltweit hat bei Experten Besorgnis ausgelöst. Die EU sei jedoch gut auf einen möglichen Ausbruch vorbereitet.

WERBUNG

Die Europäische Kommission hat 665.000 Impfstoffdosen gegen die Vogelgrippe für die Pandemievorbereitung erworben und eine Option für 40 Millionen Dosen in den nächsten vier Jahren gezogen. Der Vertrag wurde von der Behörde für die Krisenvorsorge und -reaktion bei gesundheitlichen Notlagen (HERA) im Namen von fünfzehn Mitgliedsstaaten unterzeichnet.

"HERA zeigt wieder einmal die Europäische Gesundheitsunion in Aktion, indem sie dafür sorgt, dass wir vorbereitet sind", sagte ein Sprecher der Kommission auf einer Pressekonferenz in Brüssel.

Obwohl weltweit mehrere Ausbrüche der Vogelgrippe in landwirtschaftlichen Betrieben festgestellt wurden, ist die Übertragung auf den Menschen nach wie vor selten und beschränkt sich auf Personen, die in engem Kontakt mit infizierten Tieren und kontaminierten Räumen stehen.

Eine der jüngsten Meldungen kam aus Mexiko, wo am 24. April ein 59-jähriger Mann an den Folgen einer Infektion mit dem Vogelgrippevirus H5N2 starb, womit sich die erste Infektion eines Menschen mit diesem Virusstamm bestätigte.

In den USA wurden seit 2022 vier weitere Fälle von Infektionen beim Menschen gemeldet, drei davon seit Anfang dieses Jahres, alle bei Beschäftigten in Milchviehbetrieben.

Die US-Zentren für Krankheitsprävention und -kontrolle stufen das aktuelle Risiko für die öffentliche Gesundheit als gering ein und überwachen derzeit Ausbrüche bei Geflügel und Milchkühen.

Einer Pressemitteilung zufolge steht die Europäische Kommission in Kontakt mit den Behörden von Drittländern, um Informationen über die Situation sowie Maßnahmen zur Prävention und zum Management auszutauschen.

Bisher wurden keine Infektionen von Mensch zu Mensch gemeldet, und das Risiko einer Übertragung der zoonotischen Influenza (in seltenen Fällen können Influenzaviren, die regulär bei Vögeln oder Schweinen vorkommen, auch symptomatische Infektionen bei Menschen auslösen. Diese Erkrankungen werden als zoonotische Influenza bezeichnet) wird nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) als gering eingeschätzt.

Die Kommission erklärte außerdem, dass in der EU keine aktiven Fälle von Vogelgrippeinfektionen beim Menschen gemeldet wurden.

Die ersten Impfstoffdosen werden bereits vorbereitet und nach Finnland verschickt, wo sie zur sofortigen Impfung von gefährdeten Arbeitnehmern wie Geflügelzüchtern und Tierärzten eingesetzt werden.

Die fünfzehn Mitgliedstaaten, die sich an diesem Kauf beteiligen, tun dies im Rahmen der Gemeinsamen Beschaffungsvereinbarung für medizinische Gegenmaßnahmen der EU. Dieser Mechanismus ermöglicht es den teilnehmenden Ländern, auf freiwilliger und flexibler Basis gemeinsam medizinische Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Zu diesen Gegenmaßnahmen gehören Impfstoffe, Therapeutika und medizinische Geräte, die alternativ oder ergänzend zu einer Beschaffung auf nationaler Ebene eingesetzt werden können.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schwan-Sterben in Rumänien: Vogelgrippe greift an See um sich

Frankreich will ab Herbst 2023 Geflügel gegen die Vogelgrippe impfen

Diskriminierung von trans Personen beenden: Selbstbestimmungsgesetz vor dem Bundestag gefeiert