EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Entstaubt, gepflegt und geliebt: Michelangelos David in Florenz

Entstaubt und gepflegt: Michelangelos David in Florenz
Entstaubt und gepflegt: Michelangelos David in Florenz Copyright Kamran Jebreili/Copyright 2021 The AP. All rights reserved.
Copyright Kamran Jebreili/Copyright 2021 The AP. All rights reserved.
Von Luca Palamara
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Alle zwei Monate wird die mehr als 500 Jahre alte David-Marmorstatue in Florenz entstaubt, gepflegt und auf Schäden kontrolliert.

WERBUNG

Seit 150 Jahren ist sie sein Zuhause, und dort wird er gebührlich und mit dem Respekt eines weltberühmten Hausherrn behandelt. Die imposante Marmorstatue des David, die Michelangelo Anfang des Jahres 1500 schuf, stand jahrhundertelang im Freien, bevor sie in der Galleria dell'Accademia in Florenz, einem eigens für sie errichteten Haus, Schutz vor der Witterung fand.

"Er wurde vor 150 Jahren in dieses Museum gebracht und wir sehen ihn hier in einem religiösen Kontext. Das Museum wurde in Form einer Basilika mit einer echten Apsis gebaut. Genau in der Mitte, wo man normalerweise den Hauptaltar findet, steht Michelangelos David", erklärt Cecilie Hollberg, Direktorin der Galleria dell'Accademia in Florenz.

Gründliche Körperpflege: Alle zwei Monate

Die mehr als fünf Meter hohe Statue des Hirten, der den Riesen Goliath besiegte und dann zum König der Juden wurde, ist heute eine der bekanntesten Skulpturen der Welt. Sie wird sorgfältig und regelmäßig gepflegt. Alle zwei Monate schließt das Museum für einen Tag, damit David entstaubt und gründlich kontrolliert werden kann.

"Man lernt das Kunstwerk kennen und lieben, man sieht, wie es sich verändert, man beobachtet und prüft, ob alles in Ordnung ist, genau wie bei einem echten Menschen, einem geliebten Menschen", sagt Eleonora Pucci, Restauratorin.

Der Hausherr scheint sich nicht sonderlich an den Hunderten Menschen zu stören, die ihm täglich einen Besuch abstatten. Aber wer ihn gut kennt, weiß, dass das nicht stimmt:

"Ich frage mich wirklich, was er über das denkt, was er jeden Tag um sich herum sieht, über die Menschen, die hierher kommen, um ihn zu sehen, und ob er sich tatsächlich von ihnen verstanden fühlt, ob sie ihn gut kennen, ob sie verstehen, an welchem Ort sie sind", so Pucci.

Orginalgetreue Kopie des David im Freien

Für die kommenden zwei Monate, bis zum nächsten Abstauben, wird David weiterhin geduldig Besucher:innen empfangen. 

"Wir befinden uns hier auf dem Platz des Palastes der Signoria, wo seit 150 Jahren eine Kopie von Michelangelos David über die Stadt wacht. Sicherlich ist sie nicht so bedeutend wie das Original, das in der Galleria dell'Accademia aufbewahrt wird, aber dennoch ein notwendiges Symbol der italienischen Kunst und Kultur."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fahren Sie in die Dolomiten, um diese 8 Künstler der Biennale Gherdëina zu sehen

Comedy Pet Photo Awards 2024: Das sind die schönsten Tierfotos

Atemberaubende Aufnahmen: Das sind die Finalisten des Drone Photo Awards 2024