Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wiederverwendung: Kampf gegen Verschwendung

Von Aurora Velez  & Sabine Sans
euronews_icons_loading
Wiederverwendung: Kampf gegen Verschwendung
Copyright  euronews

"Smart Re-Use Parks" stehen im Fokus des EU-Projektes SURFACE. Ein Re-Use Park ist ein Zentrum für Wiederverwendung, in dem diverse Ideen und praktische Methoden der Wiederverwendung angeboten und gelebt werden sowie die vielfältigen Möglichkeiten der Kreislaufwirtschaft vor Ort verwendet werden. Dazu zählen die Sammlung, Vorbereitung und der Verkauf von Re-Use-Waren, aber auch Repair Cafés, Upcycling-Initiativen, Verleihangebote bis hin zu Bildungsangeboten, die zur Verlängerung der Produktlebensdauer beitragen. Die Entstehung solcher Parks zu fördern war das Ziel des EU-Projektes SURFACE. Der Projekttitel steht für "Smart Urban Re-Use Flagship Alliances in Central Europe".

Funktionsfähiges erhalten

Wie viele Tonnen Abfall könnte man sparen, wenn man Sachen repariert und wiederverwendet, statt sie wegzuschmeißen? Im italienischen Vicenza bekommen Alltagsgegenstände dank eines europäischen Projekts, das auch zur sozialen und beruflichen Integration beiträgt, ein zweites Leben.

Wiederverwendung - schon lange ein Trend

Mitarbeiter der 1979 gegründeten Sozialgenossenschaft "Insieme" sammeln in den Stadtvierteln Möbel und Gegenstände aller Art ein, die sonst auf dem Müll landen würden. Sie werden in der Genossenschaft recycelt oder aufgearbeitet und dann verkauft.

Die Genossenschaft ist einer der "Smart Re-use parks" des SURFACE-Projekts. Das europäische Programm kämpft gegen Verschwendung, indem es die Wiederverwendung von Gegenständen fördert und gleichzeitig soziale und Wiedereingliederungs-Projekte unterstützt.

Federica Santimaria stöbert seit ein paar Jahren mindestens einmal im Monat im Insieme-Laden: "Ich komme gerne hierher und kaufe etwas Gebrauchtes", erzählt sie. "Ich mag es, etwas, das schon eine Geschichte hat, eine neue zu geben. Heute bin ich auf der Suche nach einer Brosche. Aber wenn ich etwas anderes finde, schlage ich auch zu."

Fakten & Zahlen

Surface hat 10 Partner aus 9 europäischen Ländern - Tschechische Republik, Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, Kroatien, Polen, Slowenien, Belgien - für 3 Jahre (2017-2020) zusammengebracht.

Das Gesamtbudget des Interreg-Projekts belief sich auf 2,16 Millionen Euro, 1,78 Millionen Euro davon kamen von der europäischen Kohäsionspolitik. Die Bilanz: 254 Aktivitäten, eine Einsparung von mehr als 1600 Tonnen Abfall und die Schaffung von 253 Arbeitsplätzen. Die Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum 2017-2020.

Soziale Integration

Der Nigerianer Sylvester Odijie arbeitet seit zwei Jahren bei "Insieme": Er ist dafür zuständig, zu sichten, was dauerhaft ausrangiert wird und was weiterverkauft werden kann: "Das ist mein erster Job hier in Italien", erzählt er. "Ohne Arbeit kann man nichts tun, man ist verloren. Aber ich liebe meine Arbeit, sie ist großartig."

Mehr als 1.000 Tonnen Alltagsgegenstände kommen jedes Jahr im Schuppen der Genossenschaft an. 700 Tonnen werden aufgearbeitet und in den Secondhand-Läden von "Insieme verkauft". Fahrräder, kleine Elektrogeräte und Kleidung sind am wertvollsten.

In der Nähwerkstatt stapeln sich die Kaschmirjacken der Männer, die niemand haben will. Bevor sie sie verkauft, gibt Katharina Hoch ihnen einen neuen Look: "Es dauert 30 bis 40 Jahre, bis eine Jacke sich organisch abbaut", meint die Upcycling-Designerin. "Ich habe diese Jacke mit einem Minimum an Aufwand in ein neues Kleidungsstück verwandelt."

Mit Upcycling-Initiativen, Repair-Cafes und dem Verkauf von Re-Use-Waren werden praktische Methoden der Wiederverwendung angeboten und gelebt.