EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Montenegro: Demonstranten fordern härtere Strafen für Vergewaltiger

Protest gegen Vergewaltigungen in Montenegro.
Protest gegen Vergewaltigungen in Montenegro. Copyright Screenshot
Copyright Screenshot
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der Hauptstadt Montenegros forderten Demonstranten schärfere Strafen für Vergewaltigungen.

WERBUNG

In Podgorica, der montenegrinischen Hauptstadt, haben sich Demonstranten vor dem Berufungsgericht versammelt, um härtere Strafen für Vergewaltiger zu fordern. Sie argumentierten, dass Kinder in Montenegro nicht ausreichend vor Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch geschützt seien. 

Die Proteste wurden ausgelöst, nachdem das Gericht entschieden hatte, die Strafe eines Mannes von 15 auf acht Jahre zu reduzieren, der wegen wiederholter Vergewaltigung eines Kindes verurteilt worden war.

Vertreter der NGO PRIMA wiesen darauf hin, dass viele Täter Wiederholungstäter sind. "Enttäuschende Gerichtsentscheidungen untergraben das Vertrauen von Vergewaltigungsopfern in Institutionen und lassen Zweifel an der Gerechtigkeit aufkommen", schrieb die NGO in einer Pressemitteilung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spannungen auf dem Balkan: Serbischer Präsident Vučić nennt Slowenen "abscheulich"

Moldau und Gagausien entdecken - beim Festival Balkan Trafik! vom 25. bis 27. April in Brüssel

Gipfel in Tirana: Sechs Staaten stärken die Zusammenarbeit