Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

China veröffentlicht Bilder seines Weltraum-Rovers vom Mars

Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Der chinesische Marsrover Zhurong ist in der Nähe seiner Landeplattform zu sehen, aufgenommen von einer ferngesteuerten Kamera, 11.06.2021
Der chinesische Marsrover Zhurong ist in der Nähe seiner Landeplattform zu sehen, aufgenommen von einer ferngesteuerten Kamera, 11.06.2021   -   Copyright  CNSA via AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Fotos zeigen den chinesischen Roboter "Zhurong" und seinen Lander auf einer staubigen, felsigen Marsoberfläche. Die Bilder hat die China National Space Administration (CNSA) an diesem Freitag veröffentlicht.

Zhurong platzierte eine ferngesteuerte Kamera etwa 10 Meter vom seinem Landeplatz entfernt und rollte dann zurück, um ein "Gruppenfoto" aufzunehmen, so CNSA.

Sie zeigen auch die Oberseite des Zhurong-Rovers und den Blick auf den Roboter, bevor er von seiner Plattform rollt.

China hat die Raumsonde "Tianwen-1" mit dem Rover an Bord im vergangenen Monat auf den Mars geflogen, nachdem sie den roten Planeten drei Monate lang umkreist hatte.

Sowohl der Orbiter als auch der Lander zeigen kleine chinesische Flaggen und die Landeplattform hat Umrisse der Maskottchen der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 von Peking.

Der sechsrädrige Rover untersucht ein Gebiet, das als "Utopia Planitia" bekannt ist, und sucht insbesondere nach Anzeichen von Wasser oder Eis, die Hinweise darauf geben könnten, ob es auf dem Mars jemals Leben gegeben haben könnte.

AP/AP
Landeplattform mit einer chinesischen Nationalflagge und Umrissen der Maskottchen für die Olympischen Winterspiele und Paralympics 2022 in Peking auf dem MarsAP/AP

Mit einer Höhe von 1,85 Metern ist Zhurong deutlich kleiner als der US-Rover "Perseverance", der den Planeten mit einem winzigen Hubschrauber erkundet. Die NASA erwartet, dass ihr Rover im Juli seine erste Probe sammelt und bereits 2031 zur Erde zurückkehrt.

In der kommenden Woche will China die erste Crew zu seiner neuen Raumstation zu fliegen. Die drei Besatzungsmitglieder planen einen dreimonatigen Aufenthalt auf der Station "Tianhe" ("Himmlische Harmonie"), was längste aller bisherigen chinesischen Missionen sein würde.

China verfolgt ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm. Nach den Vereinigten Staaten ist China das zweite Land, dem eine erfolgreiche Landung auf dem Mars gelungen ist, wo ein Rover zum Einsatz kam. Auch betreibt China gegenwärtig einen Rover auf der erdabgewandten Seite des Mondes.