Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Facebook im Sinkflug: Meta verliert fast ein Viertel Börsenwert

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa, AP
euronews_icons_loading
Facebook im Sinkflug: Meta verliert fast ein Viertel Börsenwert
Copyright  Tony Avelar/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Facebook verliert immer mehr Nutzer und der Mutter-Konzern Meta am Donnerstag fast ein Viertel seines Börsenwerts. Liegt es am Konkurrenten Tiktok oder an Zuckerbergs Ausgaben für sein Mega-Projekt Metaverse?

Der Facebook-Konzern Meta hat im frühen US-Handel am Donnerstag auf einen Schlag fast ein Viertel seines Werts verloren. Der Unternehmenswert schrumpfte zum Handelsbeginn um 220 Milliarden Dollar. Nach Angaben des Finanzdienstes Bloomberg: ein Rekordverlust an der Börse in New York.

Nach dem Rückgang um 24,8 Prozent auf knapp 243 Dollar war Facebook im frühen US-Handel noch rund 676 Milliarden Dollar wert.

Auslöser für den außergewöhnlichen Rückgang war, dass das weltgrößte Online-Netzwerk im vergangenen Quartal kaum noch neue Nutzer gewinnen konnte. Auch die Umsatzprognose für das laufende Quartal enttäuschte die Investoren.

Meta verwies auf die Konkurrenz durch die Video-App Tiktok. Gründer und Chef Mark Zuckerberg verwies auf Konkurrenz durch die Video-App Tiktok. "Die Leute haben jede Menge Auswahl, wie sie ihre Zeit verbringen wollen - und Apps wie Tiktok wachsen sehr schnell", so Zuckerberg am Donnerstag gegenüber Medien.

Auch Facebook wolle künftig noch stärker auf kurze Videos setzen. Der Konzern entwickelte dafür den hauseigenen Tiktok-Konter Reels.

Ein weiterer Grund für den Verlust sind die hohen Ausgaben von Facebook-Gründer und Meta-Chef Mark Zuckerbergs für sein ehrgeiziges Projekt Metaverse. Im Moment existiert das Paralleluniversum im Internet nur als Idee.