EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Flugfreies Reisen: mit neuen Zugverbindungen durch ganz Europa

Switching planes for trains is one the best ways to reduce your carbon footprint
Switching planes for trains is one the best ways to reduce your carbon footprint Copyright Canva
Copyright Canva
Von Euronews Travel
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Wer seinen CO2-Fußabdruck verkleinern, aber auf das Reisen nicht verzichten will, dem könnten diese neuen Zugverbindungen durch Europa gerade recht kommen. Hier ist unsere Liste.

WERBUNG

Eine vollständige Liste der neuen Strecken, geordnet nach europäischen Ländern

Während das flugfreie Reisen immer mehr an Fahrt gewinnt, erleben europäische Zugreisen eine Renaissance.

Die jüngste länderübergreifende Strecke verbindet drei bisher wenig beachtete Städte in Belgien, Deutschland und den Niederlanden.

Die Veränderung der Reisengewohnheiten ist eine der besten Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck zu verringern. So verursacht beispielsweise ein Flug von London nach Paris 14 Mal mehr CO2-Emissionen als eine Zugfahrt.

Viele Länder in der EU in den Schienenverkehr, der bessere - und schnellere – Verbindungen bieten soll.

Von preisgünstigen Nachtzügen bis hin zu Überlandstrecken - hier finden Sie die neuesten europäischen Bahnstrecken.

Deutschland

Mit Snälltåget von Berlin nach Stockholm

Die schwedische Bahngesellschaft Snälltåget hat ihre Zugverbindung von Berlin nach Malmö über Hamburg und Dänemark umgeleitet und nach Stockholm verlängert. Die gesamte Reise dauert knapp 17 Stunden, die Preise für die Direktverbindung liegen bei rund 50 Euro.

Von München nach Genua und La Spezia mit Nightjet

Mit dem neuen Nightjet-Fahrplan 2023 wurde die Verbindung von Wien/München nach Mailand auf Genua und La Spezia in Italien erweitert. Von dort aus ist die Weiterreise nach Monaco, Nizza und in die Cinque Terre möglich.

Stuttgart nach Zagreb und Rijeka mit Nightjet und EuroNight

Mit dem neuen Fahrplan 2023 hat Nightjet seine Schlafwagenverbindung von München nach Venedig, Ljubljana und Zagreb mit Start in Stuttgart erweitert.

Saisonal wird die Strecke auch in die kroatische Küstenstadt Rijeka führen, die Fahrzeit beträgt rund 15 Stunden.

Der Nightjet nach Venedig fährt über München, Salzburg und Treviso, während die Verbindung in die kroatischen und slowenischen Hauptstädte von den kroatischen Bahnen HŽ und den slowenischen Bahnen SŽ im Rahmen der EuroNight der ÖBB betrieben wird.

Italien

Genua - Neapel mit NTV Italo

WERBUNG

Ende 2021 nahm die italienische Hochgeschwindigkeits-Eisenbahngesellschaft NTV Italo eine Verbindung von Genua nach Neapel auf, die die bisher schlecht angebundene Hafenstadt im Nordwesten Italiens mit dem Süden des Landes verbindet.

Die Fahrt von Genua nach Neapel dauert knapp sieben Stunden und kostet hin und zurück ab rund 80 Euro.

Mit dem Frecciarossa von Mailand nach Paris

Ebenfalls Ende 2021 nahm Frecciarossa, der Hochgeschwindigkeitszug der italienischen Bahngesellschaft Trenitalia, einen neuen, schicken Zug zwischen Mailand und Paris in Betrieb.

WERBUNG

Der Zug ist schneller und luxuriöser als die bisherigen Verbindungen auf dieser Strecke und braucht knapp sieben Stunden. Fahrkarten gibt es schon ab 29 Euro - allerdings muss man für den "Executive"-Tarif tief in die Tasche greifen, um in einem bequemen Sessel zu reisen.

Außerdem wird es ab Mitte Juli eine neue Verbindung zwischen Rom und den Ausgrabungsstätten in Pompeii geben. 

Portugal

Porto - Lissabon und Vigo mit dem iberischen Hochgeschwindigkeitsnetz (Baubeginn 2024)

WERBUNG

Portugal hat Pläne für eine Hochgeschwindigkeits-Strecke zwischen Lissabon, Porto und Vigo genehmigt. Sie wird Teil des größeren iberischen Hochgeschwindigkeitsbahnnetzes sein, das das Land mit Spanien verbindet.

Derzeit dauert eine Zugfahrt zwischen Porto und Lissabon fast drei Stunden. Mit der neuen Bahnverbindung wird sich die Fahrzeit auf nur eine Stunde und 15 Minuten verkürzen. Letztendlich wird die neue Strecke die portugiesischen Städte mit Vigo in Spanien verbinden.

Niederlande

Von Amsterdam nach Österreich mit dem TUI Ski Express

WERBUNG

Schneesportfreunde können sich auf einen neuen Nachtzug freuen, der zwischen Amsterdam und einigen der größten Skigebiete Österreichs verkehrt.

Der Ski Express der TUI wird zwischen dem 23. Dezember und dem 31. März jeden Freitagabend von Amsterdam aus starten. Nach dem Verlassen der niederländischen Hauptstadt um 17:30 Uhr wird der Zug in Utrecht halten und dann direkt nach Österreich weiterfahren.

Von Amsterdam nach Zürich mit Nightjet

Der Nachtzug-Pionier Nightjet unter österreichischer Leitung nahm Ende 2021 eine Verbindung zwischen Amsterdam und Zürich auf. Er fährt um 20.30 Uhr ab und kommt um 8.05 Uhr an.

WERBUNG

Die Schlafmöglichkeiten reichen vom Liegewagen (ab ca. 60 Euro) bis zum Schlafwagenabteil (ab ca. 120 Euro).

Amsterdam nach Barcelona mit European Sleeper (Frühjahr 2025)

Der niederländisch-belgische Zugbetreiber European Sleeper möchte im Frühjahr 2025 eine neue Nachtzugverbindung von Amsterdam nach Barcelona einrichten. Dies würde die Nord-Süd-Verbindungen in Europa erheblich verbessern.

Von Amsterdam nach Berlin mit Qbuzz (Januar 2027)

WERBUNG

Qbuzz nutzt die Vorteile des EU-Eisenbahnpakets "Open Access" und beantragt drei neue Zugverbindungen: Amsterdam - Eindhoven, Amsterdam - Berlin und Amsterdam - Paris.

Nach Genehmigung durch die niederländische Behörde für Verbraucher und Märkte (ACM) könnten diese Verbindungen ab Januar 2027 in Betrieb genommen werden.

Spanien

Von Madrid nach Alicante und Valencia mit Ouigo, Avlo und Iryo

Im November 2022 eröffnet Ouigo, eine Tochtergesellschaft der SNCF, eine neue Hochgeschwindigkeits- und Billigfluglinie zwischen Madrid und Valencia. Ab Sommer 2023 wird sie auch nach Alicante führen. Der Preis für eine einfache Fahrt mit einem Koffer beträgt anfangs 9 Euro, nach der Einführungsphase wird er bei 30 Euro liegen.

WERBUNG

Aber Renfe's Aryo wird ihm zuvorkommen - der Billiganbieter wird am 27. März seine eigene Verbindung von Madrid nach Alicante zu einem Preis von nur 7 Euro einführen. Iryo wird am 2. Juni einen ähnlichen Dienst starten.

In den Jahren 2023 und 2024 plant Ouigo, sein Angebot auf Córdoba, Sevilla, Málaga und die Costa del Sol auszuweiten.

Von Barcelona nach Madrid mit Iryo

Reisen zwischen Spaniens Hauptstadt und der wichtigsten Touristenstadt werden ab November 2022 mit dem neuen Hochgeschwindigkeitszug von Iryo schneller und billiger.

WERBUNG

Iryo - ein Konsortium aus der spanischen Fluggesellschaft Air Nostrum und der italienischen Bahngesellschaft Trenitalia - bietet täglich 16 Hin- und Rückfahrten zwischen Barcelona und Madrid an, die jeweils nur 2,5 Stunden dauern und nur 18 Euro kosten.

Am 31. März 2023 wird der Billiganbieter auch eine Verbindung zwischen Málaga, Madrid und Córdoba mit einer Fahrtzeit von drei Stunden einrichten. Ab Juni 2023 wird der Avlo von Renfe auch Madrid mit Málaga und Sevilla verbinden.

Madrid - Marseille über Barcelona mit Renfe (Mitte 2023)

Das staatliche spanische Eisenbahnnetz wird noch im Jahr 2023 neue Hochgeschwindigkeitszüge nach Frankreich einführen (AVE). Die Züge sollen zunächst an abwechselnden Tagen verkehren, später aber auf zwei Züge pro Tag ausgeweitet werden.

WERBUNG

Barcelona - Lyon über Montpellier und Nimes mit Renfe (Mitte 2023)

Der Plan der Renfe, ihr Zugangebot in Frankreich zu erweitern, umfasst eine weitere neue Strecke zwischen Barcelona und Lyon, die noch in diesem Jahr eröffnet werden soll.

Die Einführung weiterer Verbindungen nach Paris wird bis Ende des Jahres erwartet.

Slowenien

Mit der Ungarischen Eisenbahn von Ljubljana nach Budapest

WERBUNG

Die im Dezember 2021 eröffnete Zugverbindung der Ungarischen Eisenbahnen von Ljubljana (Slowenien) nach Budapest (Ungarn) führt über Graz in Österreich und bietet eine landschaftlich reizvolle Fahrt. Die Reise dauert 7,5 Stunden und die Preise beginnen bei 16 Euro pro Strecke.

Schweden

Von Stockholm nach Hamburg mit SJ EuroNight

Der im September 2022 eingeführte Nachtzug von Stockholm Central nach Hamburg-Altona wird mit erneuerbarer Energie betrieben. Er fährt täglich um 17.30 Uhr ab und kommt um 6.30 Uhr an, wobei er auf der Strecke durch Kopenhagen fährt.

Die günstigste Option ist ein Sitzplatz in einem Waggon (ab 25 Euro). Ein Bett in einem Gemeinschaftsabteil ist ab 45 Euro erhältlich, während ein Privatabteil für zwei Personen mit Waschbecken ab 165 Euro kostet. Privatabteile für ein bis drei Personen mit eigener Dusche, Toilette und Frühstück gibt es ab etwa 205 Euro. Auch haustierfreundliche Zugabteile sind verfügbar.

WERBUNG

In Kombination mit den bestehenden Eurostar- und Deutsche Bahn-Verbindungen kann der Dienst auch genutzt werden, um in weniger als 24 Stunden von London nach Stockholm zu reisen.

Schweiz

Mit Nightjet von Zürich nach Rom

In einer Pressekonferenz 2020 kündigte Nightjet an, im Winter 2022 einen neuen Nachtzug zwischen Zürich und Rom zu lancieren. Es bleibt abzuwarten, ob die Pläne wie geplant umgesetzt werden können. Derzeit bietet Nightjet nur Verbindungen zwischen Wien, Salzburg, Villach und München nach Rom an.

Großbritannien

London - Bordeaux mit HS1 (ca. 2026)

WERBUNG

Das britische Unternehmen High Speed 1 (HS1), das den Kanaltunnel betreibt, bereitet die Eröffnung einer neuen Strecke von London nach Bordeaux vor. Derzeit müssen Reisende über Paris fahren, um in die französische Weinregion zu gelangen, was eine Fahrzeit von fast sechs Stunden bedeutet. Die neue Strecke wird die Hauptstadt umgehen und die Reisezeit auf etwa fünf Stunden verkürzen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vom Loire-Tal bis Lappland: Europas beste Orte, um buntes Herbstlaub zu sehen

So können Sie bei Fehlern von Fluggesellschaften von günstigen Angeboten profitieren

Schweden, Finnland und Österreich: Das sind die nachhaltigsten Reiseziele