Europäische Hauptstadt zum besten Ziel der Welt für Städtereisen gekürt

Paris ist zum besten Reiseziel der Welt gekürt worden.
Paris ist zum besten Reiseziel der Welt gekürt worden. Copyright Canva
Von Angela Symons
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

In Europa befinden sich 63 der 100 beliebtesten Reiseziele der Welt, wenn es um Städte geht.

WERBUNG

Der vom globalen Marktforschungsunternehmen Euromonitor International erstellte Top 100 City Destinations Index vergleicht Tourismus, Nachhaltigkeit und wirtschaftliche Leistung von Metropolen rund um den Globus.

Die in dieser Woche veröffentlichten Ergebnisse für das Jahr 2023 werden von europäischen Reisezielen dominiert, wobei die französische Hauptstadt Paris die Liste anführt.

Ebenfalls in den Top 10 vertreten sind die Hauptstädte Madrid, Amsterdam, Berlin, Rom und London, sowie die katalanische Metropole Barcelona.

Hinzu kommen nur drei außereuropäische Städte: Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Platz 2), Tokio (Platz 4) - erstmals in den Top 10 - und New York City (Platz 8).

Wie werden die Städte im Reiseziel-Index eingestuft?

Die Städte werden anhand von 55 Kriterien in sechs Schlüsselkategorien eingestuft, um eine Gesamtattraktivitätsbewertung zu erhalten.

Zu den Kategorien gehören Wirtschafts- und Unternehmensleistung, Tourismusleistung, Tourismusinfrastruktur, Tourismuspolitik und Attraktivität, Gesundheit und Sicherheit sowie Nachhaltigkeit.

Punkte werden unter anderem für die touristische Nachfrage, die Zugänglichkeit, den Einsatz intelligenter Technologien und Naturschutzprojekte vergeben.

Den ersten Platz belegte erneut Paris, das sich im Vorfeld der Olympischen Spiele 2024 kontinuierlich verbessert hat.

London (Platz 10) wird im Index als die Stadt mit der besten Tourismusinfrastruktur der Welt gewürdigt, während Berlin mit seiner "Off to B"-Kampagne zur Ankurbelung des Tourismus in abgelegenen Bezirken der Stadt auf Platz 6 landete.

Welche Städte haben es in die Top 20 geschafft?

In den Top 20 dominieren weiterhin die europäischen Städte: München liegt auf Platz 12, gefolgt von Mailand.

Dublin liegt auf Platz 15, nachdem es den ersten 3D-Stadtplan des Landes veröffentlicht hat, Wien auf Platz 18 und Lissabon auf Platz 20.

Jenseits der europäischen Grenzen belegt Singapur Platz 11, Seoul Platz 14, Osaka Platz 16, Hongkong Platz 17 und Los Angeles Platz 19.

Dem Bericht zufolge ist der Erfolg Europas auf die rasche Urbanisierung und die weit verbreitete Nutzung von Technologien zurückzuführen. Mit der Zunahme der Telearbeit werden Hochgeschwindigkeitsinternet, flexible Buchungsmöglichkeiten und komfortable Arbeitsumgebungen zu einem wichtigen Faktor im Jahr 2023.

Nachhaltiger Tourismus - einschließlich guter öffentlicher Verkehrsnetze und Maßnahmen zur Bekämpfung des Übertourismus - stand in diesem Jahr ebenfalls ganz oben auf der Liste.

Die litauische Haupstadt Vilnius (Platz 92) schaffte es dank ihrer verbesserten Tourismusleistung zum ersten Mal in die Top 100.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sie möchten Ihren Jahresurlaub optimal nutzen? So helfen Ihnen die gesetzlichen Feiertage dabei

Touristensteuern, Busverbote und TikTok: Wie Europas beliebte Städte die Überfüllung bekämpfen

Bern, Kopenhagen, Dublin: Was sind die besten europäischen Städte für Expats?