Ein Löschflugzeug beim Einsatz über San Agustin

Video. Groß-Waldbrand in Spanien zerstört über 4000 Hektar

Der erste große Waldbrand des Jahres in Spanien hat nach zwei Tagen mehr als 4000 Hektar zerstört. 

Der erste große Waldbrand des Jahres in Spanien hat nach zwei Tagen mehr als 4000 Hektar zerstört. 

Rund 500 Einsatzkräfte hätten die Flammen im Osten des Landes in der Nacht weiter pausenlos bekämpft, teilte der spanische Notfalldienst am Samstag mit. Seit Tagesanbruch könne man auch wieder 20 Hubschrauber und Löschflugzeuge einsetzen, hieß es.

Wegen des Feuers waren rund 1500 Menschen aus ihren Häusern in mehr als zehn Ortschaften der Provinzen Castellón und Teruel vorsorglich in Sicherheit gebracht worden.