EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
Rentierrennen gibt es in Finnland seit den 1950er Jahren.

Video. Finnische Stadt Inari krönt ihren Meister im Rentierrennen

Vierzehn Rentiere und Jockeys wetteifern beim letzten Rennen der Saison in der Arktis um den Titel des finnischen Rentierkönigs. Mit Skiern, Helmen und Skibrillen bekleidet, hängen die besten  Teilnehmer:innen des Landes in den Geschirren an den Rentieren. In der nördlichen Stadt Inari fahren sie einen Kilometer lang um ein Oval gegen die Uhr. 

Vierzehn Rentiere und Jockeys wetteifern beim letzten Rennen der Saison in der Arktis um den Titel des finnischen Rentierkönigs. Mit Skiern, Helmen und Skibrillen bekleidet, hängen die besten  Teilnehmer:innen des Landes in den Geschirren an den Rentieren. In der nördlichen Stadt Inari fahren sie einen Kilometer lang um ein Oval gegen die Uhr. 

Rentier Verneri und sein Jockey Janne Alatalo haben das Rennen mit einer Minute und 35,26 Sekunden gewonnen, und das bei milden 6 Grad Celsius und matschigem Schnee. Laut Seppo Koivisto, dem Vorsitzenden des finnischen Rentierzuchtverbandes Suomen Porokilpailijat, der die Rennen organisiert, gibt es Rentierrennen in Finnland seit den 1950er Jahren.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG