Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Litauen ist Euro-Land

Litauen ist Euro-Land
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ministerpräsident Algirdas Butkevičius war der erste Litauer, der sich im neuen Jahr an einem Geldautomat eine Euro-Banknote zog. Ab sofort gilt in Litauen der Euro, das baltische Land ist das 19. Mitglied der Währungsunion. 2007 war Litauens Beitritt noch abgelehnt worden. Seinerzeit scheiterte das Land an den Maastricht-Kriterien.

“Der Euro wird die Garantie für unsere wirtschaftliche und politische Stabilität”, meint Regierungschef Butkevičius.

Ein Litauer sagt: “Seitdem die Grenzen offen sind, ist die Welt globaler geworden und es ist ein guter Zeitpunkt, den Euro einzuführen. Der Litas hat den Patriotismus gefördert, aber ich finde, dass wir in einer globalisierten Welt mit dem Euro besser gestellt sind.”

Doch nicht alle Litauer teilen diese optimistische Sichtweise. Mit dem Euro kommen die Preiserhöhungen, fürchten einige, andere trauern dem Litas als Symbol der nationalen Unabhängigkeit nach. In Umfragen sprach sich allerdings eine Mehrheit der Litauer für den Beitritt zum Euroraum aus.