EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ermittlungsaffäre in Argentinien: Gericht spricht Präsidentin erneut frei

Ermittlungsaffäre in Argentinien: Gericht spricht Präsidentin erneut frei
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die argentinische Justiz hält Präsidentin Cristina Fernandez weiter für nicht schuldig. Ein Berufungsgericht hat ein enstprechendes Urteil vom

WERBUNG

Die argentinische Justiz hält Präsidentin Cristina Fernandez weiter für nicht schuldig. Ein Berufungsgericht hat ein enstprechendes Urteil vom Februar nun bestätigt.

Die Richter sprachen Kirchner erneut wegen Beweismangels vom Vorwurf frei, Ermittlungen zum Bombenattentat auf ein jüdisches Zentrum im Jahr 1994 behindert zu haben.

Auch über eine Verwicklung des Iran in den Bombenanschlag wird spekuliert. Die Vorwürfe stammen unter anderem vom inzwischen ermordeten Staatsanwalt Alberto Nisman.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Argentiniens Studierende protestieren gegen Geldkürzungen

Unruhen in Buenos Aires: Zehntausende gegen Mileis Reformpläne

Nationalpark in Flammen: 2.000 Hektar Wald zerstört